StartAktuellesKulturstätten Annaberg-Buchholz erfreuen sich Besucheranstiegs
Mittwoch, 17. Juli 2024

die heimat sehen

21.6 C
Altenberg
23 C
Marienberg
25 C
Flöha
24.3 C
Komotau
22.5 C
Eibenstock

Kulturstätten Annaberg-Buchholz erfreuen sich Besucheranstiegs

Annaberg-Buchholz. Die Jahresauswertung 2023 zeigt die erfreuliche Entwicklung: Mit insgesamt 233.816 Besuchern in elf Einrichtungen verzeichnet die Stadt einen Anstieg um 11% im Vergleich zum Vorjahr.
Die Manufaktur der Träume verzeichnete eine besonders positive Entwicklung mit einem Zuwachs von 24% mehr Besuchern als im Vorjahr. Besonders die Winter- und Herbstferien sowie umfassende touristische Beratungen trugen zu diesem Erfolg bei.
Der Frohnauer Hammer konnte gleichbleibende Besucherzahlen im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen.
Das Erzgebirgsmuseum mit Besucherbergwerk verzeichnete einen Zuwachs von 20%. Das dem Museum angeschlossene Besucherbergwerk „Im Gößner“ mitten im Herzen der Stadt erfreute sich sogar mit 62 % der Gesamtbesucher.

Besonders positiv ist, dass die Besucherzahlen 2023 in Annaberg-Buchholz das Niveau des touristischen Rekordjahres 2019 nahezu wieder erreichen konnten. Diese Entwicklung ist vor allem darauf zurückzuführen, dass wieder mehr Gruppen die Einrichtungen besuchen und die Zahl der Individualgäste weiterhin hoch ist.
Bei den angebotenen Stadtführungen zeigen sich mit ca. 7.600 geführten Personen ebenfalls positive Entwicklungen. Besonders nachgefragt sind hier die öffentlichen Stadtrundgänge und buchbare Themenführungen.

Die Entwicklung der Übernachtungszahlen ist besonders erfreulich für die Große Kreisstadt. Mit 9% mehr Übernachtungen als im Rekordjahr 2019, konnten 79.242 Übernachtungen bei 28.422 Ankünften registriert werden. Neben der Weihnachts- und Winterzeit entwickeln sich auch sie Sommer- und Herbstferienzeit immer positiver.
Ein Viertel der Übernachtungsgäste kommt aus Sachsen, gefolgt von Brandenburg und Bayern.
Internationale Gäste kamen überwiegend aus Österreich, der Schweiz und den Niederlanden nach Annaberg-Buchholz. Die weitesten Anreisen hatten Mexikaner, Australier und Brasilianer zurückgelegt. (PM)

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern