StartAktuelles530 Personen stellen sich zur Mittelsachsen-Wahl
Montag, 20. Mai 2024

die heimat sehen

17.7 C
Altenberg
19.7 C
Marienberg
22.1 C
Flöha
22 C
Komotau
20 C
Eibenstock

530 Personen stellen sich zur Mittelsachsen-Wahl

Freiberg. Zwölf Parteien und Wählervereinigungen treten zur Kreistagswahl am 9. Juni an. Rund 530 Männer und Frauen möchten in das Gremium, das aus 98 Mitgliedern und dem Landrat besteht. Darüber informiert Kreiswahlleiter Peter Schubert und verweist darauf, dass der Kreiswahlausschuss in seiner Sitzung am 11. April über die Zulassung der einzelnen Vorschläge entschieden hat. „Dies ist in etwa das Niveau von 2019, damals waren es 540 Kandidatinnen und Kandidaten, aber nicht alle Parteien und Vereinigungen treten auch diesmal in allen 14 Wahlkreisen an“, so Schubert.

Zu den erstmals antretenden Bewerbern, die die dafür benötigten Unterstützungsunterschriften vorlegen mussten, zählt das „Bündnis Sahra Wagenknecht für Vernunft und Gerechtigkeit“ (BSW), die Wählervereinigung Kleingärtner (WVK), die Wählerinitiative Flöha-Falkenau (WIFF) sowie die Freien Sachsen.
In allen Wahlkreisen treten CDU, SPD, AfD, DIE LINKE, GRÜNE, die Freien Wähler Mittelsachsen und die Freien Sachsen an. Die FDP nimmt beispielsweise nur in neun Wahlkreisen teil.
Siehe dazu: https://www.landkreis-mittelsachsen.de/der-kreis/wahlen/kreistagswahlen.html

Die öffentliche Bekanntmachung der Kandidatinnen und Kandidaten erfolgt zeitnah im elektronischen Amtsblatt des Landkreises unter www.landkreis-mittelsachsen.de. Zusätzlich werden diese auch in einer der kommenden Ausgaben des Mittelsachsenkuriers abgedruckt.

Neben der Wahl des Kreistages wird am 9. Juni auch die Zusammensetzung der Stadt-, Gemeinde- und ggf. Ortschaftsräte sowie des EU Parlaments bestimmt.
Bei der Kreistagswahl haben die Wählerinnen und Wähler bis zu drei Stimmen, die sie frei vergeben können. Sie können also die Stimmen verschiedenen Kandidatinnen und Kandidaten geben. Bei der Europawahl gibt es nur eine Stimme. Rund 247.000 Menschen in Mittelsachsen sind laut Schubert Anfang Juni aufgerufen, wählen zu gehen.  

Die Reihenfolge auf dem Stimmzettel orientiert sich am vergangenen Ergebnis der Kreistagswahl und bei der ersten Teilnahme nach Alphabet. Sie lautet wie folgt: CDU , AFD, Freie Wähler Mittelsachsen e.V., Die Linke, SPD, GRÜNE, FDP, Regionaler Bauernverband, BSW, Freie Sachsen, Wählerinitiative Flöha-Falkenau, Wählervereinigung Kleingärtner. (PM)

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Christof Heyden
Christof Heydenhttps://www.erzgebirge.tv
in Chemnitz lebend, geb. 1961 in Pirna, Diplom-Kulturwissenschaftler Humboldt-Uni Berlin, seit 1993 Freier Journalist und Pressefotograf. Mailadresse: christof.heyden(at)erzgebirge.tv

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern