StartThemenMontanregionKursteilnehmer werden zu Annaberger Klöppeltagen gerufen
Montag, 20. Mai 2024

die heimat sehen

17.7 C
Altenberg
19.7 C
Marienberg
22.1 C
Flöha
22 C
Komotau
20 C
Eibenstock

Kursteilnehmer werden zu Annaberger Klöppeltagen gerufen

Annaberg-Buchholz. Die jährlich stattfindenden Annaberger Klöppeltage feiern in diesem Jahr ihr 35. Jubiläum. Vom 14. bis 15. September 2024 wird das Kulturzentrum Erzhammer Treffpunkt des Klöppelns und allerlei spitzenmäßigen Schönheiten.
Jeweils um die Hauptveranstaltungstage können wieder qualifizierte Kurse zum Vertiefen spezieller Techniken wahrgenommen werden.

Das Klöppelhandwerk ist tief in der Geschichte des Erzgebirges verwurzelt, ähnlich den bergbaulichen Traditionen, die die Region geprägt haben. Seit mehr als 450 Jahren wird diese Kunstform gepflegt und weiterentwickelt. Von einfachen Broterwerbstätigkeiten bis hin zur Verfeinerung zur Spitzenkunst hat sich das Klöppeln zu einer bedeutenden kulturellen Tradition entwickelt. Die Annaberger Klöppeltage haben sich dabei als Knotenpunkt für Klöppelfans und interessierte aus ganz Europa etabliert, mit Ausstellungen, Modenschauen, Fachgesprächen und einem erlesenen Verkaufssortiment.

Kursmöglichkeiten, Preise und Anmeldungen sind unter https://www.annaberg-buchholz.de/erzhammer/de/kloeppelschule/annaberger-kloeppeltage/kurse.php zu finden. Anmeldungen sind ab sofort online möglich.

Ein Kurs des slowakischen Klöpplers Matej Pisca gehört zu den Programmangeboten. Foto: Kulturzentrum Erzhammer

Verdrehter Klöppel-Wettbewerb 2024

Das Kulturzentrum Erzhammer ruft alle Klöpplerinnen dazu auf, sich am diesjährigen Wettbewerb zu beteiligen. Der unter dem Aufgabenschwerpunkt „Verdrehtes“ ausgelobte Spitzenwettbewerb fordert auf, sich von Alltag, Natur, Architektur oder Geometrie inspirieren zu lassen und mit Formen und Strukturen zu spielen.

Teilnehmer können ihre geklöppelten Werke in den Kategorien Nachwuchsarbeiten (Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre), Einzelarbeiten Erwachsene, Gemeinschaftsarbeiten Erwachsene (ab zwei Personen) und Gemeinschaftsarbeiten alle Altersgruppen (ab zwei Personen) einreichen. Die Arbeiten werden sowohl von einer Fachjury als auch vom Publikum bewertet.

Die Abgabe der Wettbewerbsbeiträge ist ab 1. Mai bis 1. September 2024 möglich. Weitere Informationen zur Teilnahme sowie zu den Einreichungsbedingungen sind auf der offiziellen Website www.erzhammer.de zu finden. (PM)

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern