StartThemenMundartDie Spannung steigt: Erzgebirge vor Wahl des Mundartwortes 2023
Freitag, 21. Juni 2024

die heimat sehen

19.3 C
Altenberg
21.9 C
Marienberg
23.5 C
Flöha
22.5 C
Komotau
20.9 C
Eibenstock

Die Spannung steigt: Erzgebirge vor Wahl des Mundartwortes 2023

Thum. Der Count down läuft- die Stunden bis zur Festsitzung im Volkshaus Thum sind gezählt und die Vorschläge für das Erzgebirgische Wort des Jahres 2023 sind ausgezählt. Über 1.000 Vorschläge haben die Organisatoren von Erzgebirgsverein und der Freien Presse Annaberg-Buchholz gesammelt.

ie allesamt beschreiben einen Begriff aus der Küche und dem Haushalt in hiesiger Mundart. In den Vorauflagen setzten sich nach Publikumsabstimmung die Wörter Sperrguschn, kabsch, Lorks, dampern, ausbuzeln und nausbelzen durch.

Neugierige rund um den Zungenschlag sind eingeladen, am 5. November 2023 an der Abschlussveranstaltung teilzunehmen. Einlass ab 13.30 Uhr. Die Bekanntgabe findet um 14.30 Uhr statt. Eintritt: 14.95 € 

In bewährter Manier werden die Mundartautoren und Moderatoren Carmen Krüger und Robby Schubert durch das Programm führen und zahlreiche Gäste der Region mit kleinen Kulturbeiträgen begrüßen.

Flankiert von den Schallis, der Schalmeiengruppe aus Goßolbersdorf, wusste Robby Schubert 2020 sein Mundartgedicht mit den zehn Finalwörtern zum Vergnügen für das Publikum vorzutragen. Archiv-Foto: Christof Heyden
WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Christof Heyden
Christof Heydenhttps://www.erzgebirge.tv
in Chemnitz lebend, geb. 1961 in Pirna, Diplom-Kulturwissenschaftler Humboldt-Uni Berlin, seit 1993 Freier Journalist und Pressefotograf. Mailadresse: christof.heyden(at)erzgebirge.tv

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern