StartWos haaßt dä dos?Heimischer Zungenschlag verliert an Sprechkraft
Sonntag, 26. Mai 2024

die heimat sehen

9.8 C
Altenberg
9 C
Marienberg
10.8 C
Flöha
10.6 C
Komotau
8 C
Eibenstock

Heimischer Zungenschlag verliert an Sprechkraft

Crottendorf. Das Deutsche Haus in Crottendorf war am Wochenende Treffpunkt der Mundartautoren des Erzgebirges. Die angestammte Bühne des ältesten Mundarttheaters in Sachsen gehörte diesmal 16 um den heimischen Zungenschlag bemühten Frauen und Männern. Zum 15. Mal hatte der Erzgebirgsverein mit seiner Interessensgruppe der Schreibenden Zunft die Hobbykünstler zum Erfahrungsaustausch eingeladen.

Rund 100 Autoren und Gäste trafen sich in Crottendorf zu den 15. Mundarttagen. Kulturobfrau Carmen Krüger vom Erzgebirgsverein moderierte das Treffen. Foto: Christof Heyden

Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Sebastian Martin und moderiert von der Kulturobfrau Carmen Krüger wurde ihnen an zwei Tagen die Plattform geboten, Kostproben ihres Hobbys vorzutragen.
Gestandene Akteure wie Regine Seifert, Monika Tietz, Matthias Fritzsch und Uwe Seltmann steuerten Gedichte und Prosastücke im heimischen Zungenschlag bei. Zugleich boten die aus Oelsnitz, Zwickau, Burgstädt, Annaberg-Buchholz und Zwönitz kommenden Autoren Druckerzeugnisse an, die zumeist im Eigenverlag herausgegeben werden.

Rund 100 Autoren und Gäste trafen sich in Crottendorf zu den 15. Mundarttagen.Auch Christine Huß, rechts und Monika Tietz waren dabei. Foto: Christof Heyden

Bundesvorsitzende Gabi Lorenz ermutigte die Akteure, unbeirrt ihrem Schreiben nachzugehen und die Heimatsprache weiter zugeben. Ein Blick in den mit rund 80 Gästen gefüllten Saal zeigte, dass es immer weniger den Dialekt pflegende Akteure gibt.
Die Zeit der Internationalisierung der Sprache und künstlichen Intelligenz drängt die Muttersprache zurück. Musikalisch umrahmt wurden die Mundarttage von der Crottendorfer Heimatgruppe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Christof Heyden
Christof Heydenhttps://www.erzgebirge.tv
in Chemnitz lebend, geb. 1961 in Pirna, Diplom-Kulturwissenschaftler Humboldt-Uni Berlin, seit 1993 Freier Journalist und Pressefotograf. Mailadresse: christof.heyden(at)erzgebirge.tv

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern