StartAktuellesLitvínov und Olbernhau intensivieren Zusammenarbeit
Sonntag, 21. April 2024

die heimat sehen

3.4 C
Altenberg
4.3 C
Marienberg
6.8 C
Flöha
5.9 C
Komotau
4 C
Eibenstock

Litvínov und Olbernhau intensivieren Zusammenarbeit

Olbernhau. Nachdem schon die Stadt Olbernhau und der Partnerschaftsverein die Kontakte nach Litvínov wieder aufgenommen hat, folgte unter der Woche Bürgermeister Jörg Klaffenbach der Einladung der wiedergewählten Bürgermeisterin Kamila Bláhová in das Litvínover Rathaus.
Bei dem Treffen wurde eine engere Zusammenarbeit zu den städtischen Veranstaltungen verabredet und ein Austausch von Kulturvereinen und Kulturgruppen auf den Festen in der jeweils anderen Partnerstadt angeregt.
Auch ein Austausch bei den Schulen, den Jugendfeuerwehren und Sportvereinen soll wieder mehr in den Fokus rücken, um die beiden Partnerstädte nach der Pandemie wieder mehr zu vernetzen.
Ein weiters Thema war die Flüchtlingspolitik. In Litvínov sind derzeit 800 Flüchtlinge untergebracht und in Olbernhau sind es aktuell 500. Dabei wurde auch auf die neue Internetseite von Olbernhau verwiesen, welche durch künstliche Intelligenz alle Beiträge ins tschechische und ins ukrainische übersetzt.

Die beiden Bürgermeister wollen in einen regelmäßigen Austausch treten und Bürgermeister Jörg Klaffenbach hat seine Amtskollegin für den 29. September nach Olbernhau eingeladen, wo ab 19:30 Uhr ein Partnerschaftsabend der Olbernhauer Partnerstädte geplant ist.
Anlass sind die Jubiläen der Städtepartnerschaften mit Litvínov und Brie Comte Robert als 30 + 1 und die Patenschaft mit der 1. Kompanie der Marienberger Jäger, welche vor 30 Jahren geschlossen wurde. Zudem Treffen werden zudem Gäste aus der bayrischen Partnerstadt Stadtbergen und viele Olbernhauer erwartet. (PM)

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern