Rollende Eisenbahngeschichte im Preßnitztal erleben

0
203
Die Schmalspurlok I K Nr. 54 im Einsatz zu einem Treffen der Militärhistoriker. auf der Strecke der Preßnitztalbahn. Archivfoto: Christof Heyden

Jöhstadt. Ein bewegtes Kapitel Schmalspurgeschichte wird an zwölf Einsatztagen auf der Strecke der Pressnitztalbahn geboten. Fans sollten sich das Schnaufen der Dampflokomotiven der Gattung I K zwischen Steinbach und Jöhstadt nicht entgehen lassen.  
Einst waren diese Stahlrösser auf nahezu allen sächsischen Schmalspurstrecken im Einsatz. Bis 1892 baute die »Sächsische Maschinenfabrik AG« 44 Exemplare des ersten Schmalspurloktyps namens Hartmann I K. Die waren bis 1928 für den Personen- und Güterverkehr unterwegs. Ein solches detailgetreu nachgebautes Modell schnauft regelmäßig im Erzgebirge und bietet eine einzigartige Dampfkulisse.

Die Fahrtage des von der IG Preßnitztalbahn und Stiftung Sächsische Schmalspurbahnen organisierten Einsatzes sind der 30. April und 1. Mai, das Pfingstwochenende, der 23. und 24. Juli, der 20. und 21. August sowie der 29. bis 31. Oktober 2022. Dann steht der Saisonabschluss unter dem Titel „Dampf zum Reformationstag“.