Olbernhau lädt zum Anwandern und Anradeln am KAMMweg

0
284
Die kleine Tour „Erzgebirgische Sagentour - Der Hüttenmatths“ ist auch für Wanderanfänger geeignet. Foto: Kristian Hahn

Olbernhau. Nach zwei Jahren Unterbrechung laufen die Vorbereitungen für die Traditionsveranstaltung Anwandern am KAMMweg in Olbernhau am 1. Mai 2022 laut Udo Brückner vom Regiebetrieb Tourismus und Kultur auf Hochtouren. Diese steht im Zeichen der Vorfreunde auf den 6. Sächsischen Bergmanns-, Hütten- und Knappentag im September, denn angewandert wird in diesem Jahr auf geschichtsträchtigen Wegen.

Die längste Tour (Start 8 Uhr) führt über 17 km „Auf den Spuren des Bergbaus“, die mittlere Route (Start 9 Uhr) führt über 14 km entlang „Auf dem alten Vereinssteig des Erzgebirgszweigvereins“ und die kürzeste Wanderung (Start 10 Uhr) geht es auf die Spuren des Hammerverwalters Matthes auf die „Erzgebirgische Sagentour – Der Hüttenmatths“.

Für Freude des Rades wird natürlich auch in diesem Jahr angeradelt. Grob geht es entlang der „Blauen Reiterleintour“ über 44 km Richtung Blockhausen und zurück (Start 8:30 Uhr). Für alle vier, durch erfahrene Wanderleiter, geführte Touren ist Start und Ziel die Saigerhütte in Olbernhau-Grünthal.

Ab 12:30 Uhr wird mit der Rückkehr der Wanderer und Radfahrer gerechnet und anschließend zum Wanderfest eingeladen. Hierzu spielt das Musikkorps der Stadt Olbernhau in seinen historischen Saigerhüttentrachten von 1831 auf und gibt einen Vorgeschmack auf den 6. Sächsischen Bergmanns-, Hütten- und Knappentag im September. Dazu werden Stände zu Gesundheit, Wandern und Radfahren informieren und natürlich ist für das leibliche Wohl der Wanderfreunde aus Nah und Fern bestens gesorgt.

Der Auftakt in die Wandersaison am KAMMweg Erzgebirge-Vogtland wird seit 2014 in Olbernhau begangen und hat sich zu einer festen Größe im sächsischen Wanderkalender entwickelt. Die Flyer für das Anwandern sind an den bekannten Auslagestellen erhältlich und die Tourendaten sind unter www.olbernhau.de/wandern abrufbar.