Zeugen für Laubenbrände gesucht

0
62
Die Polizei ermittelt im Chemnitzer Umland zu zwei Laubenbränden Symbolfoto: Christof Heyden

Röhrsdorf/Rabenstein. Anwohner hatten am Samstagabend in Röhrsdorf einen Feuerschein im Bereich einer Kleingartenanlage im Rehgartenweg bemerkt und die Rettungskräfte verständigt. In der Sparte war eine Laube in Brand geraten. Trotz des Einsatzes der Feuerwehr brannte das Gartenhaus nieder. Personen wurden nicht verletzt. Abschließende Angaben zur Sachschadenshöhe stehen noch aus.
Am gleichen Abend galt es einen weiteren Laubenbrand in Rabenstein zu löschen. Anwohner der Weigandstraße hatten Brandgeruch und entsprechende Geräusche aus der Gartensparte wahrgenommen und die Feuerwehr informiert. In der Sparte brannte eine Laube, welche durch das Feuer zerstört wurde. Durch den Brand wurden zudem zwei weitere angrenzende Lauben in Mitleidenschaft gezogen. Insgesamt ist von einem Sachschaden von mehreren zehntausend Euro auszugehen.
Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Ergebnis ist von einer Brandstiftung auszugehen.

Zeugen, die im Zusammenhang mit dem Laubenbrand in der Weigandstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0371 387-3448 entgegen. (ju)