Zelte dienen zum Cannabis-Anbau

0
60

Chemnitz. In vier Zelten hat ein Chemnitzer in seiner Wohnung eine professionelle Cannabisplantage betrieben. Ermittler des Fachkommissariats der Kriminalpolizei sind dem 37-Jährigen gestern bei einem unangekündigten Besuch auf die Spur gekommen. Sichergestellt wurden rund 100 der Pflanzen, etwa 2,6 Kilogramm verarbeitetes Marihuana bzw. Cannabis, eine Feinwaage, Verpackungsmaterialien und die Pflanzenaufzuchttechnik.

Der Deutsche, noch unter Bewährung stehend, wurde vorläufig festgenommen. Ein Ermittlungsrichter am hiesigen Amtsgericht erließ einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug.
Zugrunde lag dem Einsatz ein Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichtes Chemnitz wegen unerlaubten Anbaus von und Handels mit Cannabis. Der Deutsche war bereits früher wegen dieses Deliktes auffällig und rechtskräftig verurteilt worden.(Ry)