StartKurzmeldungÜberladene Fahrzeuge und gefälschte Kennzeichen
Donnerstag, 23. Mai 2024

die heimat sehen

15.6 C
Altenberg
17.6 C
Marienberg
20.8 C
Flöha
18.2 C
Komotau
15.6 C
Eibenstock

Überladene Fahrzeuge und gefälschte Kennzeichen

Mühlau. Während einer heutigen Schwerpunktkontrolle auf der BAB 72 bei Mühlau wurden insgesamt 138 Fahrzeuge kontrolliert. Dabei stellten die Beamten 28 Verkehrsordnungswidrigkeiten fest, darunter acht Verstöße gegen das Fahrpersonalgesetz. Dabei rückte die Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz Aufgaben der Fahndung, Kriminalitätsbekämpfung und Verkehrssicherheit in den Blickpunkt

Weil sie offenbar unter dem Einfluss von Opiaten bzw. Amphetaminen standen, mussten ein Autofahrer (irakische Staatsangehörigkeit) und ein Lkw-Fahrer (polnische Staatsangehörigkeit) zur Blutentnahme. Gegen sie wurden entsprechende Anzeigen gefertigt und ihnen die Weiterfahrt untersagt.
Außerdem wurden zwei Straftaten des Fahrens ohne Fahrerlaubnis festgestellt. Ein 43-jähriger georgischer Autofahrer sowie ein 29-jähriger rumänischer Kleintransporter-Fahrer konnten keinen gültigen Führerschein vorweisen. Letzterer hatte zudem sein Fahrzeug um ca. 300 Kilogramm überladen, was ein Verwarngeld nach sich zog.

Auch ein VW-Transporter war um knapp 450 Kilogramm überladen. Dessen Fahrer musste seine Fahrt vor Ort beenden und ein Verwarngeld zahlen.
Zudem stellten die Einsatzkräfte einen 39-jährigen Pkw-Fahrer fest, an dessen Auto gefälschte Kennzeichen angebracht waren. Gegen den Deutschen folgten Anzeigen wegen Urkundenfälschung und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

In die Kontrollmaßnahmen waren neben Beamten verschiedener Polizeireviere auch der Zoll, die Bundespolizei, das Technische Hilfswerk sowie das Bundesamt für Logistik mit rund 100 Einsatzkräften im Einsatz. (ds/Js)

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern