StartAktuellesBlockline erfreut Radsportenthusiasten
Freitag, 24. Mai 2024

die heimat sehen

14.5 C
Altenberg
17.2 C
Marienberg
20.3 C
Flöha
18.7 C
Komotau
15.7 C
Eibenstock

Blockline erfreut Radsportenthusiasten

Dorfchemnitz. Das touristisch-sportliche Radererlebnis Blockline erfährt spürbaren Zuwachs an aktiven Tourenfahrern und belebt die Infrastruktur in den Anrainerkommunen. Dieser Tenor bestimmte das Saisonabschlusstreffen 2023 der BLOCKLINE-Beteiligten im Walderlebnisdorf Blockhausen. Das aus 35 Bürgermeistern, Tourismusfachleuten, Gastgebern und Streckenhelfern bestehende Netzwerk zog mit dem  Tourismusverband Erzgebirge e.V. (TVE), als Betreiber der BLOCKLINE eine zufriedene Bilanz.

Wichtigste Neuerung in der Saison des Streckenbetriebes war die Installation zweier Zählstellen. Diese ergaben für den Zeitraum 19. Juli bis 21. Oktober 2023 an Loop 2 599 gezählte Radfahrer, an Loop 3 639 Radfahrer. Hochgerechnet auf die Gesamtsaison (Mai bis Oktober) gehen die Verantwortlichen damit von 1.450 Fahrern auf der BLOCKLINE aus.

Mit diesen Zahlen bestätigten sich auch Aussagen der Partner, dass ein höheres Aufkommen von Radfahrern in den Orten verzeichnet wurde. Auch die Gastgeber äußerten sich positiv zu den Gästezahlen während der Saison.

Symbolisches Anradeln in Blockhausen: Die Blockline-Route. Im Ostererzgebirge gingen im Frühjahr 2021 Journalisten erstmals auf Tour. Foto: Christof Heyden

Alle Teilnehmer waren sich einig, dass dies ein Erfolg für die Bike-Strecke ist, den man nun weiter gemeinsam vorantreiben müsse, um den Ganzjahrestourismus in der Region zusätzlich zu stärken. Es gelte ebenso, die Wertschätzung in der Region für die BLOCKLINE auszubauen. „Einige seien sich nicht bewusst, dass wir mit der BLOCKLINE ein einzigartiges Aktivprodukt im Erzgebirge haben. So punktet die BLOCKLINE beispielsweise auch als nachhaltiges Reiseziel innerhalb der deutschlandweiten Kampagne „Feel Good“ der Deutschen Zentrale für Tourismus unter www.germany.travel/de/feel-good/on-tour.html„, erläuterte Doreen Burgold (Projektmanagement BLOCKLINE).

Die BLOCKLINE-Strecke geht ab November in die Winterpause.

Diese umfasst 15 Etappen, in drei Loops oder als Gesamtstrecke zu durchfahren: mit der BLOCKLINE wartet auf 140 Kilometern und 2.750 Höhenmetern ein einzigartiges Bike-Abenteuer. Ideales Terrain für Entdecker – ob mit E-Bike, klassischem Mountainbike oder Gravelbike.

Holz begleitet diese fantastische Strecke, denn Portale, Meilensteine und Motivmeilensteine (geschnitzte Tierfiguren) weisen den Weg.

Die Strecke wurde im Juli 2021 eröffnet. Der TVE ist von den beteiligten Kommunen entlang der Strecke mit der Betreibung beauftragt. Diese Kommunen unterstützen die BLOCKLINE: Altenberg, Frauenstein, Sayda, Seiffen, Neuhausen, Rechenberg-Bienenmühle, Dorfchemnitz, Hermsdorf und Mulda. Streckenhelfer aus der Region kümmern sich ebenso wie die Kommunen darum, die Streckenqualität aufrecht zu erhalten. Die Streckenhelfer sind regelmäßig unterwegs, melden Behinderungen, kümmern sich um Nachbeschilderungen oder organisieren geführte Touren.

Infos: www.blockline.bike

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Christof Heyden
Christof Heydenhttps://www.erzgebirge.tv
in Chemnitz lebend, geb. 1961 in Pirna, Diplom-Kulturwissenschaftler Humboldt-Uni Berlin, seit 1993 Freier Journalist und Pressefotograf. Mailadresse: christof.heyden(at)erzgebirge.tv

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern