StartThemenJugendkulturSchaum und Pizza bereichern Jugendcamp
Freitag, 14. Juni 2024

die heimat sehen

7.1 C
Altenberg
9 C
Marienberg
10.2 C
Flöha
8.8 C
Komotau
9.4 C
Eibenstock

Schaum und Pizza bereichern Jugendcamp

Zum 2. Mal haben die Jugendfeuerwehrleute von St. Michalis ein intensives Übungswochenende gestaltet. Neben dem Lernen kam der Spaß nicht zu kurz.

St. Michaelis/Langenau. Wasser, Schaum und ein Pool – so macht unter der Sommerhitze auch eine Kondition fordernde Übungseinheit für die Jugendfeuerwehr St. Michaelis Spaß. Ein Dutzend Mädchen und Jungen zeigten am Wochenende zur zweiten Auflage ihres Erlebniscamps mit Übernachtung in der Feuerwache ihren beachtlichen Ausbildungsstand. Am Freitagabend stand mit einem Training des im Notfall einzusetzenden Rettungsmittels Schaum der erste Höhepunkt der unterhaltsamen Lerneinheit auf dem Plan.

Erlebniswochenende mit Camp in der Feuerwache und Schaumübung: Stell. Wehrleiter André Morgenstern erklärt die Technik und den Einsatz der Rettungsmittel. Foto: Christof Heyden

Organisiert von der stellvertretenden Jugendfeuerwehrwartin Yvonne Meutzner rückten die Kinder unterstützt von Kameraden der operativen Abteilung mit den Einsatzfahrzeugen der Ortsteilwehr im Stadtverbund Brand-Erbisdorf zum Ereignisort auf dem Gelände des Unternehmens LDH am Bahnhof in Langenau aus. „Wasser marsch!“ hieß das Kommando für Nachwuchsmaschinist Arthur Leipl, der an der Seite von Rico Meutzner die hochmoderne Pumpe starten und das Nass aus dem Tank in den Schlauch schickte. Der war vordem von Sophie Wolf, Tyler Morgenstern und Miro Schmidt ausgerollt worden.

Erlebniswochenende mit Camp in der Feuerwache und Schaumübung: Miro Schmidt verteilt den Schaum, assistiert von Thomas Wolf. Foto: Christof Heyden

Vom stellvertretenden Wehrleiter André Morgenstern erfolgte Schritt für Schritt die Unterweisung, wie die Technik zu handhaben und wie sich die angehenden Feuerwehrleute taktisch zu positionieren haben. Luca Watzl wusste geschickt das Löschmittel samt Zumischer anzuschließen, wie Max Kelm und Max Wetzl mit vereinten Kräften das Schaumgerät gen fiktive Brandstelle richteten und Tipps von Thomas Wolf erhielten. Dabei wurden verschiedene Szenarien durchgespielt, lernten die jungen Leute die Unterschiede von Mittel- und schweren Schaum hinsichtlich ihrer Zusammensetzung und dem Verwendungszweck kennen. Lautstark hieß deren Kommando Wasser halt! nach erfolgreichem Agieren.

Erlebniswochenende mit Camp in der Feuerwache und Schaumübung: die stlelvertretende. Jugendwartin Yvonne Meutzner wird gefordert: auf geht es zum abschließenden Schaumwaschgang. Foto: Christof Heyden


„Dieses Aktionswochenende ist der Höhepunkt in unserem regelmäßig aller 14 Tage organisierten Jugendfeuerwehralltag“, so Yvonne Meutzner, die für ihre insgesamt 22 Schützlinge noch weitere Bewährungsproben vorbereitet hatte. So zählte eine Alarmübung zur Beseitigung einer Oelspur auf dem Plan, wie die Stadtrallye zum noch besseren Kennenlernen ihres Heimatortes. Zudem bereitete ein Geschicklichkeitswettkampf genauso Spaß. Und das gemeinsame Pizzaessen am Abend sowie die sonnabendmittägliche Makkaronimahlzeit mundete die Akteuren ohnehin.
 

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Christof Heyden
Christof Heydenhttps://www.erzgebirge.tv
in Chemnitz lebend, geb. 1961 in Pirna, Diplom-Kulturwissenschaftler Humboldt-Uni Berlin, seit 1993 Freier Journalist und Pressefotograf. Mailadresse: christof.heyden(at)erzgebirge.tv

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern