45.000 Euro für 55 Vereine

0
106

Freiberg. Der Landkreis Mittelsachsen fördert das Ehrenamt in diesem Jahre mit etwa 192.000 Euro, die vom Freistaat Sachsen zur Verfügung gestellt werden. Der Verwaltungs- und Finanzausschuss hat am Dienstag beschlossen, das Kommunale Ehrenamtsbudget erneut in vier Teilbudgets zu gliedern. Demnach gehen in den Bereich Stärkung von Verbandsarbeit 48.000 Euro, die Förderung bürgerschaftlichen Engagements in unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen soll 99.924 Euro erhalten und ein Teilbudget fließt in den Ehrenamtsfonds zur Unterstützung von Mini-Anliegen oder Sonderprojekten in Höhe von 24.383,69 Euro. Zudem sollen für das Vorhaben einer Ehrenamtsveranstaltung „Tag des Ehrenamtes“ 20.000 Euro verwendet werden.

Zum 31. Dezember 2021 lagen der Verwaltung 129 Anträge zur Bearbeitung vor. Die Gesamtsumme beantragter Aufwendungen beträgt rund 254.00 Euro und übersteigt die verfügbaren finanziellen Mittel. Im Vorjahr waren es 92 Anträge über rund 183.000 EUR.

Im Bereich Stärkung der Verbandsarbeit wurden neun Anträge mit einem Volumen von 48.000 Euro bewilligt. Darunter sind beispielsweise Mehrtagesesxkursionen zur Ausbildung junger Naturwächter. 28 Kommunen möchten das zur Verfügung gestellte Geld – insgesamt 32.350 Euro – vor allem für lokale Dankesveranstaltungen sowie Würdigungen ehrenamtlich tätiger Personen einsetzen.

55 Vereine bekommen insgesamt rund 45.000 Euro für die Öffentlichkeitsarbeit, Anschaffung von Ausstattungsmaterialien sowie Technik und der Durchführung von Reparaturen an Musikinstrumenten bewilligt.
18 Freiwilligen Feuerwehren werden in Summe 13.450 Euro für die Anschaffung von Technik, die Förderung der Nachwuchsarbeit sowie von Aktionen zur Gewinnung von Mitgliedern zur Verfügung gestellt. 16 Sportvereine können 8.700 Euro in die Anschaffung von Präsenten und Technik investieren und einer Selbsthilfegruppe wurden 500 Euro zum Kauf von Fachliteratur sowie zur Durchführung von Schulungen bewilligt.