Versuchen Betrüger Daten abzuzapfen?

0
168
Die Stadtwerke Aue warnen aktuell vor Haustürgeschäften zum Thema Energieversorgung. Symbolfoto. Christof Heyden

Aue. Die Auer Stadtwerke warnen: Vermeintliche Betrüger sind angeblich im Auftrag des Energieunternehmens auf Akquise-Tour im Stadtgebiet. „Die Kunden werden persönlich aufgesucht und gedrängt, einen Vertrag abzuschließen, bzw. versucht man möglichst viele Kundendaten zu erfragen. Bereits mit nur wenigen Daten, wie beispielsweise der Zählernummer, werden auf diese Weise ungewollte Versorgerwechsel herbeigeführt“, wendet sich Stadtsprecherin Jana Hecker an die Öffentlichkeitt.

„Die Auer Stadtwerke bitten alle Kundinnen und Kunden, auf keinen Fall auf solche Angebote einzugehen und wenn möglich mitzuhelfen, unseriöse Geschäftspraktiken zu beenden“, so Hecker. „Der Versorger kennt alle relevanten Daten. Man sollte generell keine Informationen wie Zählernummer oder Bankverbindung weitergeben und vermeintliche Stadtwerkemitarbeiter, die sich nicht ausweisen können, nicht in die Wohnung lassen.“

Informieren kann man sich jederzeit unter www.swaue.de oder beim Kundenservice in der Mühlstraße 4. Telefon: 03771-556634

Für all jene, die sich zu einem Vertrag drängen lassen haben, gelte das Widerrufsrecht. So hat jeder Kunde bei Haustürgeschäften das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den so geschlossenen Vertrag zu widerrufen.

Bei Problemen kann sich der Kunde auch an die Schlichtungsstelle Energie e.V., Friedrichstraße 133, 10117 Berlin, Tel.: 030/ 2757 240-0, info@schlichtungsstelle-energie.de wenden.