StartGeschichtenErlebenZigarremachen, Töpfern, Schmieden - Tag des Handwerks lockt
Freitag, 24. Mai 2024

die heimat sehen

14.5 C
Altenberg
17.2 C
Marienberg
20.3 C
Flöha
18.7 C
Komotau
15.7 C
Eibenstock

Zigarremachen, Töpfern, Schmieden – Tag des Handwerks lockt

Im Erzgebirge initiiert, zeigt der Tag des traditionellen Handwerks über die Region hinaus mehr als Drechseln, Spinnen und Filzen: Im Landkreis Mittelsachsen unterbreiten 30 Handwerker ihre Einladung zum Besuch.

Mittelsachsen. Das Erlebnisformat rückt manch altes Gewerk und seine Erben ins öffentliche Rampenlicht. Erneut dabei die Köhler Kunsthandwerk GmbH & Co. KG in Eppendorf. Mit allen Sinnen ist der aufwändige Entstehungsprozess der knuffigen Originale von der Holzbohle bis zur fertigen Figur zu erleben. Der Heimatverein Frankenberg e.V. mit seiner Arbeitsgruppe Zigarrenmacher verdeutlich im Erlebnismuseum ZeitWerkStadt die alte Handwerkskunst. Stellen die verwendeten Materialien vor und erklären den besonderen Bezug zu Frankenberg.

Riechberg/Hainichen. Schon ab Sonntagmorgen herrschte Hochbetrieb in der Firma Volkmar Wagner. Dem Drechslermeister schauten vile Augen auf die Finger. Er zeigt, wie die Holzfiguren hergestellt werden. So auch Familie Reincke aus Striegstal. Foto: Christof Heyden

Noch ist der Winter weit, doch in der Werkstatt der berühmten Schneemänner von Drechselmeister Volkmar Wagner in Riechberg können sich Besucher über den Entstehungsprozess der beliebten Figuren informieren.
Das Weben an mechanischen historischen Webstühlen, die Kunst des Spinnens am Spinnrad und einen Versuch im Schaupolstern von alten Möbeln können Wissbegierige in der Historische Schauweberei in Braunsdorf unternehmen. An derart betagter Technik sind ebenso Ausflügler in Die Weberei Museum in Oederan willkommen.

In Leubsdorf öffnen die Fachleute der Firma ratiomat Einbauküchen GmbH ihre Werktore. Sie zeigen u.a. Tischlerarbeiten, das Arbeiten im Bereich Holz mit Lack und Furnier.  Ein verführerischer Duft von frischem Brot wird sich in bewährter Manier beim Backen im Holzbackofen durch Mitglieder der Wegefarther Mühle einstellen. Zudem wird zum Brauen in einer Kleinbrauerei und Wassermühle informiert.

Die Herstellung von Raum‐ und Tafelschmuck aus Glas samt Christbaumzierrat aber auch von Glas für Labore und Industrie ist in der Glasbläserei Marcel Hellbach in Brand-Erbisdorf zu erleben.
Im Freibergsdorfer Hammerwerk sind kraftvoll zupackende Gäste eingeladen, einen Nagel zu schmieden und zu versuchen, ein Hufeisen zu bearbeiten. Im Technisches Museum Eisenhammer Dorfchemnitz laden ebenso Vereinsfreunde zu Vorführungen ein.

Langenau. Töpfermeister Knut Forner öffnete 2022 die Türen zu seiner Keramikwerkstatt in Langenau. Hier zeigte er, wie aus Ton Gebrauchsgegenstände geformt, bemalt und gebrannt werden. Interesse weckten seine Traditionsfiguren. Foto: Christof Heyden

Die Gastgeber der Lebenshilfe Freiberg mit Sitz in Langenau rückten die Töpferkunst in den Blickpunkt, auch Meister Knut Forner lädt im Ort an die Töpferscheibe ein. Aufgeweckte Leute sind im Betten‐ und Schlafmuseum by Betten Uhlmann Freiberg zum Federnschleißen für Jung und Alt gefragt, sie können die weltweit älteste Bettfederreinigung kennenlernen. Die Kettensägenschnitzer Markus Baumgart in Voigtsdorf, Andreas Martin in Blockhausen und Jens Leupold in Krummenhennersdorf werden die Kettensägen starten und die Kunst des Schnitzens von Skulpturen und anderen Kunstgegenständen mit Maschine vorführen.

Neben Werner Gassmann in Niederbobritzsch unterbreitet ebenso Schmiedemeister Gunter Strauß die Offerte des Schauschmiedens und der Metallbearbeitung.

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Christof Heyden
Christof Heydenhttps://www.erzgebirge.tv
in Chemnitz lebend, geb. 1961 in Pirna, Diplom-Kulturwissenschaftler Humboldt-Uni Berlin, seit 1993 Freier Journalist und Pressefotograf. Mailadresse: christof.heyden(at)erzgebirge.tv

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern