Frankenberg sagt Sachsentag 2022 ab

0
177
Unter dem Motto "Pioniergeist entdecken" sollte 2022 zum Tag der Sachsen nach Frankenberg eingeladen werden. Grafik: Veranstalter

Frankenberg. Nun doch kein Sachsentag 2022! Nach anhaltender kontroverser Diskussion hat sich der Stadtrat von Frankenberg gegen das größte Volksfest-Spektakel in Sachsen ausgesprochen. Der Entscheidung liegt das Finanzierungskonzept zu Grunde. Gegen dieses stimmten zur jüngsten Sitzung des Gremiums am Mittwochabend 12 der Stadträte, während es 10 Zustimmungen bei einer Enthaltung erfuhr. Ursprünglich sollte vom 9. bis 11. September in der Mittelsächsischen Kommune gefeiert werden.

Bürgermeister Thomas Firmenich warb erneut für die Durchführung der dreitägigen Party. Das Stadtoberhaut sieht in dem Fest ein beachtliches Marketinginstrument als denn allein ein bierlauniges Bratwursttreffen.
Dennoch wurde das Konzept im Hinblick auf die Finanzlage der Stadt abgewiesen. Demnach wurde das Budget der Festivität auf knapp zwei Millionen Euro veranschlagt, wobei der Eigenanteil der Stadt auf 300.000 Euro beziffert wird.