Wo König Boris-Tanne, Mammutbaum und Himalaja-Fichte heranwachsen

0
376
Außenansicht des Blockhauses mit Funktionsgebäude im Walderlebniszentrums im Arboretum Augustusburg. Grafik: Bauplanung Potel

Besondere Bäume gedeihen im Forstrevier Augustusburg: 16 Deutschlandrekorde stehen aktuell im einzigartigen Nadelbaumarboretum zu Buche. Das soll zukünftig besser im entstehenden Waldpädagogikzentrum vermarktet werden.

Augustusburg. Die Vis-a-Vis zur Augustusburg nahezu unbemerkt aufstrebenden Bäume zählen zu einer in Mitteldeutschland einzigartigen Pflanzensammlung: dem Nadelholzarboretum. Der Begriff Arboretum entstammt aus der lateinischen Bezeichnung „arbor“ für Baum und stellt eine Anpflanzung verschiedener Bäume für Studienzwecke dar.

Zum Weiterlesen benötigen Sie ein Abonnement. Registrieren Sie sich bitte einmalig als Nutzer von erzgebirge.tv und wählen Sie danach eines unserer Abonnements aus.

Monatsabo 02,99 € Halbjahresabo 14,99 € (inkl. ges. Mehrwertsteuer)

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte. Am besten per Mail unter support@erzgebirge.tv.