Spaß beim Schneiden und Stampfen im Akkord

0
92
Stillleben der Zutaten. Möhren, Kümmel, Salz, Meerrettich, Knoblauch, Kräuter und andere Geschmacksofferten für das selbstgemachte Sauerkaut. Foto: Christof Heyden

Alle Jahre wieder geht es an Herbsttagen in Steinbach dem Weißkraut an die Blätter. Ungezählte Köpfe des Gemüses landeten am Wochenende wieder fein geschnipselt und gestampft in Tontöpfen. Doch es bedarf der Erfahrung, die Vitaminträger zu verarbeiten.

Zum Weiterlesen benötigen Sie ein Abonnement. Registrieren Sie sich bitte einmalig als Nutzer von erzgebirge.tv und wählen Sie danach eines unserer Abonnements aus.

Monatsabo 02,99 € Halbjahresabo 14,99 € (inkl. ges. Mehrwertsteuer)

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte. Am besten per Mail unter support@erzgebirge.tv.