Schlägel und Eisen bilden Symbol des Erzgebirges

0
95
Wirtschafts- und Touristikfachleute machen sich stark für eine gemeinsame Dachmarke Erzgebirge: Matthias Lißke - Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH, (links), Dr. Peggy Kreller, Projektleiterin Regionalmanagement Erzgebirge, Ines Hanisch-Lupaschko - Geschäftsführerin Tourismusverband Erzgebirge e.V. und Landrat Frank Vogel, rechts. Foto: Ronny Kuettner

Das Tourismus- und Regionalmarketing im Erzgebirge agiert jetzt unter einer Dachmarke und macht sich gemeinsam stark für die Region. Die Marketingaktionen unterliegen auch einer gemeinsamen Symbolik.

Oberwiesenthal. Unter einer gemeinsamen Dachmarke will die Region Erzgebirge künftig enger zusammenrücken und vor allem gebündelt nach außen stärker auftreten. Dafür unterzeichneten Frank Vogel, Landrat des Erzgebirgskreises, Ines-Hanisch-Lupaschko, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Erzgebirge e.V. und Matthias Lißke, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH und zugleich Projektsteuerer des Regionalmanagements Erzgebirge eine Kooperationsvereinbarung, die den gemeinsamen Weg besiegelt.

Mit der Etablierung der Dachmarke Erzgebirge, unter der sich künftig Tourismus- und Standortmarketing vereinen, soll die Wahrnehmung der Region nach innen und außen gestrkt werden, so Frank Vogel der Landrat des Erzgebirgskreises. „Sie fördert eine noch bessere Identifikation mit der Heimat und eine größere Wertschätzung des Lebens- und Erholungsraums Erzgebirge im Sinne einer progressiven Provinz.“
Das Logo des Tourismusverbandes, bestehend aus Schlägel und Eisen, stellt dieses Anliegen mit seiner Symbolik dar. Es steht für den Stolz auf Bergbau, für die Tatkraft der Menschen und das Spannungsfeld zwischen Innovation und Tradition.

Mit der neuen Initiative knüpft die Region an die Initiative „Echt Erzgebirge“ an, der „ERZGEBIRGE Gedacht. Gemacht.“ folgte, Die jahrhundertealte Bergbaukultur bildet als Alleinstellungsmerkmal des Erzgebirges die Basis, die noch heute überall erlebbar ist. Schlägel und Eisen wurden in ihrer Vielfarbigkeit die Marke der Tourismusregion, die vor allem den facettenreichen Erlebnisraum demonstrierte.