„Heiße Töne & wippende Füße“ im Lokschuppen

0
267
Die Hot Stuff Jazzband spielt im Lokschuppen des Eisenbahnmuseums auf: Foto: Veranstalter kul(t)ourbetrieb/ Montage: Heinz Dauhrer

Aue/Schwarzenberg. Für die im November veranstalteten „vier tollen Tage“ voller Dixieland, Swing, Soul und Jazz im Rahmen der „artmontan“-Kulturtage gibt es nach Anwendung der aktuellen Corona-Schutzverordnung noch Restkarten.
Für jedes der fünf Konzerte, die im Lokschuppen des Eisenbahnmuseums Schwarzenberg stattfinden werden, sind laut des veranstaltenden kul(T)our-Betriebs des Erzgebirgskreises noch Plätze zu haben. Das betrifft die Konzerte mit der Hot Stuff Jazzband und Trouble Ahead am 10., 11. und 12. November 2021, jeweils um 19 Uhr, sowie die Konzerte mit Joe Wulf and the Gentlemen of Swing und dem Jens Wimmers Boogie Trio am 13. November 2021 um 14 Uhr und um 19 Uhr.

Zudem haben kul(T)our-Betriebsleiter Uwe Schreier und Eisenbahnmuseums-Chef Axel Schlenkrich noch eine Besonderheit für die Konzerttage ausgeknobelt. Da der große Parkplatz am Eisenbahnmuseum in dieser Jahreszeit nur eingeschränkt benutzt werden kann, bringt ein „artmontan-Dixieland-Zug“ aus dem Museumsbestand die Besucher zur Veranstaltung.
Der Zug wird im Pendelverkehr alle Musikbegeisterten bei bester Einstimmungsmusik in den Lokschuppen und auch wieder zurück an die Parkplätze am Busbahnhof Schwarzenberg bringen.

Der Lokschuppen wird für die Konzerte beheizt, dennoch sind festes Schuhwerk und warme Kleidung angebracht. Für alle Veranstaltungen gilt die 3G-Regelung sowie das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bis zum zugewiesenen Sitzplatz, im Bereich der Gastronomie und auf den Toiletten.
Die Restkarten gibt es über die Hotline 03771 277-1602.