StartThemenEisenbahnenErkaltetes Stahlross erhält neuen Dampfkessel
Freitag, 14. Juni 2024

die heimat sehen

7.1 C
Altenberg
9 C
Marienberg
10.2 C
Flöha
8.8 C
Komotau
9.4 C
Eibenstock

Erkaltetes Stahlross erhält neuen Dampfkessel

Hilbersdorf. Das Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) unterstützt das Modernisierungsvorhaben für ein Schmuckstück der Vereinsarbeit: die Hauptuntersuchung samt Aufarbeitung der Museumsdampflok 50 3648. Mit Monatsauftakt wurde den Hilbersdorfern der stattliche Förderbescheid über rund 400.000 Euro überreicht. „Dieses Geld ist zweckgebunden für die Aufarbeitung eines Ersatzkessels bestimmt, der den aktuell auf der Lok verbauten Kessel ersetzen soll“, so Maximilian Thieme vom Presseteam Schauplatz Eisenbahn.

„Durch diese von uns beantragte Zuwendung ist es nun möglich, die Ertüchtigung des Ersatzkessels in Auftrag zu geben. Damit können wir einen der wichtigsten Schritte des Gesamtvorhabens angehen.“ Laut Thieme müssen Rohrwände, Stehbolzen, die Rauchkammer samt Mischvorwärmer komplett erneuert werden. Erste Arbeiten sind angelaufen, der Ersatzkessel wurde von Hilbersdorf in die Fachwerkstatt der Regionalverkehr Erzgebirge in Marienberg überführt.

Trotz Förderung des Freistaates ist der Verein jedoch weiterhin auf Spenden und Sponsoren angewiesen. „So muss auf Basis der aktuellen Förderrichtlinien rund die Hälfte der Summe durch den Verein selbst aufgebracht werden. Zudem stehen nach der Revision des Kessels noch weitere Arbeiten an der Lok an, etwa die Aufarbeitung des Tenders sowie die Überarbeitung des Fahrwerkes. Für diese nachfolgenden Arbeiten veranschlagen wir nochmals rund 250.000 Euro. Insgesamt werden wir wenigstens 650.000 Euro aufbringen müssen“, so Thieme. „Insofern müssen wir weiterhin mächtig Dampf aufmachen, um den Eigenanteil zu bewerkstelligen.“

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Christof Heyden
Christof Heydenhttps://www.erzgebirge.tv
in Chemnitz lebend, geb. 1961 in Pirna, Diplom-Kulturwissenschaftler Humboldt-Uni Berlin, seit 1993 Freier Journalist und Pressefotograf. Mailadresse: christof.heyden(at)erzgebirge.tv

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern