StartAktuellesBesucherstarkes Jahr für Schloss Rochsburg
Montag, 17. Juni 2024

die heimat sehen

16.2 C
Altenberg
15.1 C
Marienberg
17.8 C
Flöha
16.8 C
Komotau
14.8 C
Eibenstock

Besucherstarkes Jahr für Schloss Rochsburg

Rochsburg. Mit über 28.000 Besuchern 2023 blickt Schloss Rochsburg auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Mit einer fast 30prozentigen Steigerung zum Vorjahr übertrifft das Museum erstmals wieder die Vor-Corona-Zahlen.
Das Schlossteam freut sich sehr über das Ergebnis, welches unter anderem auf erfolgreiche Veranstaltungen, wie z.B. Kunstmarkt, Irische Nacht, Kinderhandwerkermarkt, EuroBean Chocolate Festival, Campana, Adventsmarkt sowie gut angenommene Sonderausstellungen und die deutlich gestiegene Anzahl von Führungen und Projekttagen zurückzuführen ist.

Um an das erfreuliche Ergebnis anzuknüpfen, sind auch für 2024 einige Highlights geplant: So öffnet Schloss Rochsburg ab 01. Februar 2024 die Tore nach der einmonatigen Winterpause wieder für den Besucherverkehr mit einer neuen Sonderausstellung. Unter dem Titel „Meine 1920er Jahre“ werden erneut Schätze aus der Sammlung August Ohm präsentiert.
Zudem startet im Frühling das neue buchbare Angebot „Die Rochsburger Bienenburg“ für Kinder- und Erwachsenen-Gruppen. Die Teilnehmenden lernen die Schlossbienen kennen, erfahren alles Wissenswerte rund um die fleißigen Insekten und zur Sage, die sich um die Rettung der Rochsburg rankt.

Schlossidylle an Wintertagen. Foto: Dirk Hanus

Sagenhaft wird es auch beim 1. Sagenfestival auf Schloss Rochburg am 07./08.09.2024, präsentiert von der Mittelsächsischen Kultur gGmbH und dem Mittelsächsischen Kultursommer. Durch Mimen des MISKUS werden die verschiedensten Sagenfiguren zum Leben erweckt und einschneidende Begebenheiten aus der Vergangenheit auf die Bühne gebracht. Passende Musik, Gaukelei, Zauberei, Puppenspiel und zahlreiche Erlebnisse zum Sehen und Staunen werden ins Festivalgeschehen eingebettet. (PM)

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern

1 Kommentar

  1. Als Ergänzung zum dem schönen Artikel wünsche ich mir eine Telefonnummer und eine E-Mail-Adresse, damit ich für eine Führungsanfrage nicht erst lange rumsuchen muss.
    Der Link zur Homepage des Schlosses tut es natürlich auch.
    Besten Dank

Kommentarfunktion ist geschlossen.