StartGeschichtenLeuteSchöne Bescherung: 25 Jahre Schwibbogen-Kalender Augustusburg
Montag, 24. Juni 2024

die heimat sehen

16.5 C
Altenberg
17.4 C
Marienberg
19.7 C
Flöha
18.3 C
Komotau
17.3 C
Eibenstock

Schöne Bescherung: 25 Jahre Schwibbogen-Kalender Augustusburg

Alle Jahre wieder freuen sich die Augustusburger und ihre Gäste in den Weihnachtstagen auf ein besonderes Ritual: das tägliche Öffnen eines Türchens am einzigartigen Schwibbogen-Adventskalender der Stadt.

Augustusburg. Regelmäßig erwärmt die launige Zeremonie in kalter Jahreszeit die Herzen der Teilnehmer und Zuschauer. Wenn mit dem symbolisch-musikalischen Aufblasen des ersten Dezemberfensters durch den Posaunenchor der diesjährige kulturelle Weihnachtsservice steigt, starten die Gastgeber in eine Jubiläumssaison.

„Der Kalender ist am 1. Dezember 1999 offiziell eingeweiht worden, wir gehen in die 25. Saison“, freut sich Dr. Matthias Moser, einer der Initiatoren der Veranstaltung. Unbeirrt der Wetterlage und selbst an Pandemietagen trotzte die einzigartige Konstruktion am Fuße der steilen Markauffahrt den Ereignissen.
„Auch in den Coronajahren haben wir den Schwibbogen aufgebaut, eingeweiht und speziell virtuelle Beiträge gestaltet, da die täglichen 10-Uhr-Öffnungsrituale ausfallen mussten“, so der engagierte Augustusburger. Genau in dieser Phase wurde es beispielsweise möglich, dass der Weihnachtsmann die Kurfürstin alias Birgit Lehmann traf. Im Vorjahr zelebrierte sogar die Kurfürstenfamilie das Türöffnen zu Heiligabend, eine Premiere für das schaulustige Volk.

Der Nikolaus dirigiert 2005 mit schon fast leerem Sack die Kindergartenkinder aus Erdmannsdorf und Augustusburg vor dem Adventskalender Augustusburg. Foto: Christof Heyden


„25 Jahre Adventskalender sind auch weit über 600 dargebotene Programme, die die Einwohner und Gäste über Jahrzehnte täglich in der Adventszeit begleitet haben“, so Matthias Moser. „Von denen, die 1999 beispielsweise als Kindergartenkinder vorm Kalender ihren ersten öffentlichen Auftritt hatten, stehen jetzt deren Kinder und erfreuen uns. Und nicht zuletzt ist unser Adventskalenderlied entstanden. Der Dank gilt den nimmer müde werdenden fleißigen Helfern und Freunden vom Augustusburger Adventskalenderverein.“

Aufbau des Schwibbogens durch die Adventskalenderfreunde 2002. Foto: Christof Heyden

Er verweist darauf, dass das Weihnachtsbauwerk längst ein beliebtes Thema für Presse, Funk und Fernsehen geworden ist, die sehr zahlreich über den Kalender als ein Alleinstellungsmerkmal und die Lebensart der Augustusburger berichten. 

Service: Am 1.12.2023 wird ab 16.30 Uhr das Fenster Nummer Eins geöffnet. Danach jeden Tag in der Adventszeit 10 Uhr.

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Christof Heyden
Christof Heydenhttps://www.erzgebirge.tv
in Chemnitz lebend, geb. 1961 in Pirna, Diplom-Kulturwissenschaftler Humboldt-Uni Berlin, seit 1993 Freier Journalist und Pressefotograf. Mailadresse: christof.heyden(at)erzgebirge.tv

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern