StartAktuellesFür Monopoly Erzgebirge abgestimmt
Sonntag, 21. April 2024

die heimat sehen

3.4 C
Altenberg
4.3 C
Marienberg
6.8 C
Flöha
5.9 C
Komotau
4 C
Eibenstock

Für Monopoly Erzgebirge abgestimmt

UPDATE: Das Voting ist beendet, die Orte für das Monopoly Erzgebirge stehen fest. Mehr als 140.000 Stimmen wurden abgegeben.

Annaberg-Buchholz – Die Menschen aus dem Erzgebirge haben sich entschieden: Endlich steht fest, welche der 75 vorgeschlagenen Orte es auf die Monopoly Edition Erzgebirge geschafft haben. Ausgewählt werden konnte von A wie Altenberg über Grünhain-Beierfeld und Olbernhau bis Z wie Zwönitz. Doch auf dem Spielfeld ist nur Platz für 22 Orte.

Welche Städte und Gemeinden sich einen Platz auf dem berühmten Spielbrett ergattern konnten, wird aber erst zur Präsentation des Spiels in einigen Monaten gelüftet. So lange müssen sich die Erzgebirgerinnen und Erzgebirger noch gedulden. Soviel sei verraten: Der Spitzenreiter der Abstimmung kommt auf mehr als 8500 Stimmen.

Mehr Informationen zum Spiel gibt es unter www.erzgebirge-spiele.de.

Annaberg-Buchholz. Mehr als 7000 Menschen aus dem Erzgebirge sind dem Aufruf der Macher der Monopoly Edition Erzgebirge gefolgt und haben Vorschläge und Ideen zur Gestaltung des Spiels eingereicht. Seit der ersten Präsentation im Januar sind 75 Orte zusammengekommen. Im Rennen um einen Platz auf dem Spielbrett dabei sind Orte von A bis Z – von Altenberg über Grünhain-Beierfeld und Olbernhau bis Zwönitz.

Außer den Orten wurden auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten, erzgebirgische Originale und Kartentexte vorgeschlagen. Dazu zählen unter anderem der Fichtelberg und der Pferdegöpel. Für die Ereigniskarten wurde unter anderem dieser Vorschlag eingereicht: „Du gehst zur Mettenschicht und setzt eine Runde aus.“

„Wir sind überwältigt von der Resonanz der Menschen aus dem Erzgebirge. Die besondere Heimatverbundenheit hat sich deutlich gezeigt, denn es haben sich im Vergleich zu anderen Städten oder Regionen wesentlich mehr Menschen gemeldet und beteiligt und wirklich tolle Vorschläge eingebracht“, sagt Florian Freitag von der Agentur polar|1, die das Spiel in Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Spieleverlag Winning Moves realisiert. 

Jetzt sind die Einwohnerinnen und Einwohner des Erzgebirges erneut gefragt: Sie können darüber entscheiden, welche der 75 vorgeschlagenen Orte es tatsächlich aufs Spielfeld schaffen. Nur für 22 Orte ist Platz.

Bis zum 31. März kann auf der Website www.erzgebirge-spiele.de abgestimmt werden. Jeder hat drei Stimmen und jeder kann täglich einmal abstimmen. „Welche Orte es dann tatsächlich aufs Spielfeld geschafft haben, wird zur Präsentation des Spiels in einigen Monaten feststehen“, ergänzt Florian Freitag. Gemeinsam mit Partnern aus dem gesamten Erzgebirge wird bis dahin an der Gestaltung des Spiels gearbeitet. So sollen unter anderem bekannte Sehenswürdigkeiten und Fotomotive der Welterbe-Region auf Spielkarton und Spielbrett abgebildet werden.

Das Spiel kann schon jetzt über die Website www.erzgebirge-spiele.de vorbestellt werden. Bis jetzt liegen schon mehr als 3500 Vorbestellungen vor.

Die Monopoly Edition Erzgebirge ist ein gemeinsames Projekt der Zwickauer polar|1 GmbH und des Düsseldorfer Spieleverlags Winning Moves, des weltweit größten Lizenznehmers von Hasbro, Hersteller von Monopoly. Seit 1999 setzt Winning Moves erfolgreich Städte- und Regional-Editionen um, mittlerweile sind mehr als 250 verschiedene auf den Markt gekommen. 

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Christof Heyden
Christof Heydenhttps://www.erzgebirge.tv
in Chemnitz lebend, geb. 1961 in Pirna, Diplom-Kulturwissenschaftler Humboldt-Uni Berlin, seit 1993 Freier Journalist und Pressefotograf. Mailadresse: christof.heyden(at)erzgebirge.tv

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern