Stell-Dich-Ein am Anton-Günther-Denkmal

0
384
Weipert. Schnappschuss vom zurückliegenden Liedersingen an der Günther Ruh in Weipert. Die Band Berggeschrey aus Auerhammer mit Frank Mäder, Gitarre, Mitte, spielt auf. Foto: Christof Heyden

Vejprty/Bärenstein. Diesen Ausflug lassen sich heimatkundige Erzgebirger nicht entgehen. Am 2. Juli kommt es zu einer Neuauflage des Anton-Günther-Singens in Grund, einem Stadtteil des böhmischen Vejprty. Einheimische von beiderseits des Grenzbaches zeigen dann ihre Wanderlust und verabredeen sich an dem idyllisch gelegenen und gleichermaßen geschichtsträchtigen Flecken Natur.

Für einen Tag wird im Ziehbusch ein Ländergrenzen überschreitender stimmungsvoller Trubel herrschen. Initiiert von den Gastgebern des Denkmalpflegevereins Weipert und Helfern unternehmen die Ausflugshungrigen eine lukullische und geografische Weltreise. Und das auf beschwingten Flügeln der Musik, gestandene Künstler fungierten als musische Reiseleiter.

Gestandene Mundartmusiker des Erzgebirges werden für urige Unterhaltung sorgen, dass Publikum wird bestens versorgt werden. Heiterkeit ist vorprogrammiert, ein Beispiel für nachbarschaftliches Miteinander.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden