Statt Wildschwein den Erntehelfer getroffen

0
69

Brand-Erbisdorf. Im Zuge der Maisernte auf einem Feld nahe der Kleinhartmannsdorfer Straße fand am gestrigen Sonnabendnachmittag eine Wildschweinjagd statt. Nach bisherigen Erkenntnissen hat ein 65-jähriger Jäger Schüsse auf einen Schwarzkittel abgegeben. Doch statt des Wildes traf eines der Geschosse offensichtlich einen 22-Jährigen, der in dem Bereich Erntearbeiten durchführte. Der erlitt eine Verletzung am Bein und wird derzeit stationär in einem Krankenhaus behandelt.
Die Polizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen. Im Zuge derer müssen die konkreten Tatumstände geklärt werden. (PM/ju)