StartAktuellesReales im Virtuellen- Kunst als Zugang zum virtuellen Raum
Freitag, 12. April 2024

die heimat sehen

16.8 C
Altenberg
19.5 C
Marienberg
21.6 C
Flöha
21.2 C
Komotau
19.7 C
Eibenstock

Reales im Virtuellen- Kunst als Zugang zum virtuellen Raum

Chemnitz. Der Kunstverein Begehungen verbindet Kunst, Teilhabe und Digitalität und wird Workshop-Ergebnisse am 9. Juni in den Räumen der Kulturhauptstadt GmbH präsentieren.

Dabei rücken die Veranstalter die Fragen in den Raum: Alle sprechen über das Metaverse, aber was ist das genau? Und wie kann man daran teilhaben?

Die interaktive Veranstaltung „Partizipation im Metaverse“ beantwortet diese Fragen und bietet dem Publikum die Gelegenheit, selbst die Virtual-Reality-Brille aufzusetzen, um virtuelle Welten kennenzulernen und mit ihnen zu interagieren.

Initiiert und durchgeführt wird das Projekt vom Begehungen e.V.. Der Verein, überregional bekannt durch das gleichnamige Kunstfestival, erweitert seit 2022 seine Aktivitäten und setzt dabei auf die Schwerpunkte Digitalität, Teilhabe und europäische Vernetzung. Für die Gastgeber kann Virtual Reality eine Verkörperung digitaler Inhalte im physischen Raum erzeugen.
Dadurch entstehen auch neue Möglichkeiten für kollaborative Gestaltungsprozesse. Da die Inhalte nicht am realen Raum gebunden sind, können diese in Echtzeit virtuell geteilt werden..

Realer Präsentationsort dieser virtuellen Welten werden die Räume der Kulturhauptstadt Europas Chemnitz 2025 GmbH in der Schmidtbank-Passage sein. (Lars Neuenfeld)

Freitag, 9. Juni 2023, 17 bis 20 Uhr, Räume der Kulturhauptstadt Europas Chemnitz 2025 GmbH, Hartmannstraße 5, 09111, Chemnitz

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern