StartAktuellesLößnitzer Straße wird zur Fahrradstraße
Dienstag, 5. März 2024

die heimat sehen

4.2 C
Altenberg
5.6 C
Marienberg
7 C
Flöha
7 C
Komotau
4.9 C
Eibenstock

Lößnitzer Straße wird zur Fahrradstraße

Freiberg. Auf der Lößnitzer Straße dürfen ab sofort nur noch Fahrräder fahren, PKWs sind nicht mehr zugelassen. Der Verbindungsweg zwischen dem Schulweg in Freiberg und dem Kirchsteig in Kleinwaltersdorf wird damit neben der verlängerten Silberhofstraße zur zweiten „Fahrradstraße“ der Silberstadt und bietet eine sichere Radverbindung mit dem Ortsteil.

Für Autofahrer stehen weiterhin sehr gut ausgebaute Verbindungen nach Freiberg zur Verfügung: die Bundesstraße B101 und die Hainichener Straße. Landwirtschaftliche Fahrzeuge dürfen den Weg weiterhin nutzen. Es gilt Tempo 30.

Oberbürgermeister Sven Krüger freut sich, dass der Weg, der in einem schlechten Ausbauzustand für PKWs ist und perspektivisch hätte gesperrt werden müssen, nun eine neue Bedeutung bekommt: „Gerade für Kinder, die mit dem Fahrrad sicher in die Schule fahren wollen, ist sie jetzt eine sichere Radverbindung.“
Als „ungünstig“ beschreibt er die Situation der vergangenen Jahre: „Die Straße war zu schmal für den Autoverkehr, ein echter Ausbau jedoch nicht möglich. Außerdem endete sie in Freiberg mitten in zwei Wohngebieten, stellte keine optimale Verbindung für den PKW-Verkehr dar und belastete damit teilweise die Anwohner.“

Die Stadt Freiberg reagierte damit auf einen Wunsch des Ortschaftsrates Kleinwaltersdorf nach einer Verkehrsberuhigung in diesem Bereich. Sie prüfte verschiedene Möglichkeiten und konnte die neue Regelung nach rechtlicher Abwägung umsetzen.

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern