StartAktuellesDrei Preisträger unter 25 Einsendungen mit 110 Gedichten
Samstag, 22. Juni 2024

die heimat sehen

15.7 C
Altenberg
18.8 C
Marienberg
20.1 C
Flöha
19.1 C
Komotau
17.3 C
Eibenstock

Drei Preisträger unter 25 Einsendungen mit 110 Gedichten

Flöha. Eine fünfköpfige Fachjury unter dem Vorsitz der Dresdner Lektorin und Lyrikerin Undine Materni hat in einem anonymisierten Auswahlverfahren über die Preisträgerinnen und Preisträger des Kammweg-Literaturwettbewerbes für das Jahr 2023 im Genre Lyrik entschieden.

Der 1. Hauptpreis mit einem Preisgeld in Höhe von 500 Euro wurde Ulf Großmann zugesprochen. Er wurde 1968 in Freiberg/Sa. geboren und lebt in Fuchstal im Landkreis Landsberg. Ulf Großmann ist freier Autor und veröffentlicht Lyrik, Belletristik und Rezensionen in Zeitschriften und Anthologien. Bereits 2011 wurde er mit einem Hauptpreis des Kammweg-Literaturwettbewerbs ausgezeichnet.
Der 2. Hauptpreis in Höhe von 350 Euro wurde an den Autor Jörn Hühnerbein aus Mittelsachsen vergeben. Die Jurymitglieder stuften auch seinen Wettbewerbsbeitrag aus fünf Gedichten als hauptpreiswürdig ein. Er wurde 1966 in Stralsund geboren und lebt seit 2014 in Roßwein.
Wolfram Liebing ist der Gewinner des 3. Hauptpreises (250 Euro). Er wurde 1955 geboren und ist seit 2013 amtierender Bürgermeister der Stadt Wolkenstein.  Wolfram Liebing gehörte bereits im Jahr 2007 zu den Förderpreisträgern und erhielt 2011 einen Anerkennungspreis.   

Neben den drei Hauptpreisen wurden vier Anerkennungspreise in Form von Büchergutscheinen im Wert von je 100 Euro an Robert Landgraf (Marienberg), Anita Nöbel (Voigtsdorf), Undine Marion Pelny (Leipzig) sowie Erik Putz (Hainichen) vergeben.
Die prämierten Wettbewerbsbeiträge der Hauptpreisträger werden in einer Lesung präsentiert, die anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Kammweg-Literaturwettbewerbs im Rahmen der 1. Schwarzenberger Buch- und Kunstdruckmesse am 23. Juni 2023 um 19:00 Uhr im kleinen Festsaal auf Schloss Schwarzenberg stattfindet. Landrat Rico Anton wird als Vorsitzender des Kulturraumes die Übergabe der Preise vornehmen.

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Christof Heyden
Christof Heydenhttps://www.erzgebirge.tv
in Chemnitz lebend, geb. 1961 in Pirna, Diplom-Kulturwissenschaftler Humboldt-Uni Berlin, seit 1993 Freier Journalist und Pressefotograf. Mailadresse: christof.heyden(at)erzgebirge.tv

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern