StartKurzmeldungMedientechnik für erzgebirgische Landbibliotheken
Freitag, 24. Mai 2024

die heimat sehen

14.5 C
Altenberg
17.2 C
Marienberg
20.3 C
Flöha
18.7 C
Komotau
15.7 C
Eibenstock

Medientechnik für erzgebirgische Landbibliotheken

Aue. Im Rahmen des Soforthilfeprogramms für Bibliotheken in ländlichen Räumen fließen insgesamt 50.794,90 Euro in das Erzgebirge. Darüber informiert Detlef Müller, Chemnitzer Bundestagsabgeordneter. Demnach wird die Bücherei Ehrenfriedersdorf mit 5.880 Euro für die Ausstattung mit Medientechnik gefördert, die Gemeindebücherei Bärenstein erhält Geld für die Erneuerung der Hard- und Software der Bücherei sowie Anschaffung die von Tablets für die Nutzer min Höhe von 3.562 Euro.

Die Nutzer der Bibliothek Neuhausen dürfen sich freuen, dass die Schaffung neuer Räumlichkeiten ihrer Gemeindebibliothek, so Mobiliar, Technik sowie die Herrichtung von Innenbereichen mit 25.000 Euro bezuschusst wird. Die Stadtbibliothek Lößnitz kann ihr Projekt: „Alles informiert! Präsentationsdisplay und Kinder-Hörstation für die Stadtbibliothek Lößnitz“ in Angriff nehmen und erhält 2.760 Euro.

Auch die Stadtbibliothek Wolkensteinrüstet sich unter dem Motto Fit für die Zukunft. Dazu zählt Mobiliar für Kinderbereich und Veranstaltungstechnik, wobei 13.591 Euro zur Verfügung gestellt werden.

Detlef Müller konstatiert: „Die Corona-Krise hat gezeigt, welche Bedeutung Bibliotheken haben. In Zeiten ohne kulturelle Großveranstaltungen bieten Sie Zugang zu vielfältiger Literatur und zuverlässigen Informationen. Gerade im ländlichen Raum sind sie ein wichtiger Teil der kulturellen Infrastruktur.“

Hintergrund:

Das Soforthilfeprogramm für Bibliotheken in ländlichen Räumen „Vor Ort für Alle“ des Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) richtet sich an Bibliotheken in Kommunen bis zu 20.000 Einwohnern. Diese Einrichtungen können Mittel für Modernisierungsmaßnahmen und Investitionen beantragen. Es wird durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Rahmen des Programms „Kultur in ländlichen Räumen“ mit insgesamt 1,5 Mio. Euro gefördert. Die Mittel hierfür stammen aus dem Bundesprogramm „Ländliche Entwicklung“ (BULE) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Christof Heyden
Christof Heydenhttps://www.erzgebirge.tv
in Chemnitz lebend, geb. 1961 in Pirna, Diplom-Kulturwissenschaftler Humboldt-Uni Berlin, seit 1993 Freier Journalist und Pressefotograf. Mailadresse: christof.heyden(at)erzgebirge.tv

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern