Pfiffige Wanderer stempeln digital

0
106
Via Smartphone können Touristen digitale Wandernadeln sammeln. Foto: TVE Erzgebirge

Annaberg-Buchholz. Ambitionierte Wanderer erleben auf dem 285 km langen Qualitätswanderweg Kammweg Erzgebirge-Vogtland nicht nur die abwechslungsreichsten Etappen, sie können jetzt auch Punkte sammeln und sich eine der begehrten Wandernadeln sichern – ganz ohne Sammelbuch oder Stempelheft, sondern zeitgemäß digital.
Das Erzgebirge ist die erste Destination in Sachsen, die den digitalen Wanderpass in Kooperation mit der App SummitLynx anbietet. Darüber informiert heute der Tourismusverband Erzgebirge.

Anhand des GPS-Signals registriert das System, dass ein Kontrollpunkt passiert wurde – eine durchgängige Internetverbindung ist nicht notwendig. Damit ist der Nachweis erbracht, dass die gesamte Etappe gewandert wurde. Entlang des Weges sind bereits 79 Kontrollpunkte aktiviert, darunter Gipfel und Aussichtspunkte, Staumauern, Bergbauzeugnisse, Museen, Kirchen u.a.m. Auf diese Weise kann Etappe für Etappe gesammelt werden, um die Auszeichnungen Bronze (zwei Etappen), Silber (fünf Etappen) oder Gold (alle Etappen) zu erreichen.

Wegen der andauernden Corona-Pandemie und dem daraus resultierendem Verbot der touristischen Übernachtungen können auch Alternativen zum Punktesammeln genutzt werden. Insgesamt gibt es dafür schon elf aktivierte Tagesrundtouren am Kammweg Erzgebirge-Vogtland. Eine Tagestour ersetzt hierbei eine reguläre Kammweg-Etappe.

Die Kammweg-Erlebnisse lassen sich live über Social Media oder direkt über die App mit anderen (Wander-)freunden teilen. Die eigene Erfolgskontrolle und eine Übersicht der persönlichen Leistungen sind inklusive.

Weitere Informationen zum Digitalen Wanderpass auf dem Kammweg Erzgebirge-Vogtland unter: www.erzgebirge-tourismus.de/digitale-wandernadel/