StartMitmachenDie Augustusburg bleibt Schauplatz virtueller Erlebniswelten
Donnerstag, 23. Mai 2024

die heimat sehen

15.6 C
Altenberg
17.6 C
Marienberg
20.8 C
Flöha
18.2 C
Komotau
15.6 C
Eibenstock

Die Augustusburg bleibt Schauplatz virtueller Erlebniswelten

Länger Staunen auf Schloss Augustusburg! Dieses Motto gilt für die Sonderausstellung „Ausgetrickst!“ Angesichts der enormen Nachfrage läuft die Show der Extraklasse bis 2021.

Augustusburg. „Ausgetrickst!“ diese Devise hat bislang Besucherscharen in die aktuelle Sonderausstellung von Schloss Augustusburg gelockt. Und dieser Run soll anhalten. Die Gastgeber vom Schlossbetrieb wissen Schaulustige auf ein kleines, von so manchem bislang wenig beachtetes Detail zu verweisen: Den Stichtag 21. Februar.
Doch keine Hektik: Die aktuelle Sonderausstellung läuft zwar wirklich bis zum 21. Februar, aber bis zum 21. Februar 2021. Sie ist also noch über ein ganzes Jahr auf Schloss Augustusburg zu sehen. Ganz schön, „Ausgetrickst!“ Oder? finden die Augustusburger.

Weiterhin können Besucher durch Spiegelwelten spazieren, als Besucher mit der Achterbahn fahren oder über ein schmales Brett über den Dächern von New York balancieren. Neben dem Spaß kommen Staunen und Mitmachen ebenso wenig zu kurz. Und klüger macht „Ausgetrickst!“ auch. Denn ganz nebenbei wird die lange Geschichte der optischen Täuschung erzählt.

Öffnungszeiten täglich: 10-17 Uhr im November bis März und von 9.30-18 Uhr von April bis Oktober.

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Christof Heyden
Christof Heydenhttps://www.erzgebirge.tv
in Chemnitz lebend, geb. 1961 in Pirna, Diplom-Kulturwissenschaftler Humboldt-Uni Berlin, seit 1993 Freier Journalist und Pressefotograf. Mailadresse: christof.heyden(at)erzgebirge.tv

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern