StartThemenJugendkulturVorhang auf! für SchulKinoWochen  
Montag, 22. April 2024

die heimat sehen

-2.6 C
Altenberg
-0.9 C
Marienberg
1.2 C
Flöha
2.5 C
Komotau
-0.9 C
Eibenstock

Vorhang auf! für SchulKinoWochen  

Dresden. Die SchulKinoWochen finden in diesem Jahr vom 14. bis 27. März 2024 statt. 46 sächsische Kinos sind mit dabei. „Die Schüler bzw. Lehrer haben die Wahl aus 41 Filmen und zwei Kurzfilmprogrammen“, so Stefan Bast vom Projektbüro SchulKinoWochen Sachsen.

Zu den Höhepunkten der zweiwöchigen Angebote zählen neben der Eröffnung Filmgespräche mit Filmschaffenden, Experten und Filmvermittlern. Aktuell sind bereits mehr als 20.000 Schüler angemeldet. Veranstaltungen können weiterhin gebucht werden.

Am 14. März 2024 startet die neue Auflage der SchulKinoWochen Sachsen im Filmpalast Zwickau mit „Spuk unterm Riesenrad“. Zur feierlichen Eröffnung werden die Hauptdarstellerinnen des Film Lale Andrä (Keks) und Katja Preuß (Tante Britta) sowie Gäste aus der Politik erwartet. Die diesjährige Filmauswahl setzt sich aus spannenden, anspruchsvollen und unterhaltsamen Spiel-, Dokumentar- sowie Animationsfilmen zusammen.

Schnappschuss von der Eröffnung SchulKinoWochen 2023 in Schwarzenberg. Foto SchulKinoWochen/Lösel

Sonderreihen beschäftigen sich mit den Themen „Alltag und Widerstand – Mutige Mädchen und Frauen in der iranischen Gesellschaft“, und „Freiheit“ (Wissenschaftsjahr 2024) sowie der Agenda 2030 in der Programmreihe „17 Ziele – Kino für eine bessere Welt“. Die SchulKinoWochen zeigen, wie Filmbildung ganz praktisch funktioniert, indem sie zwei Wochen lang Kinosäle in außerschulische Lernorte verwandeln. Alle Filme wurden so ausgewählt, dass sie verschiedenste Anknüpfungspunkte an schulische Themen bieten.

Der Eintrittspreis ist mit 4,50 Euro bewusst niedrig gehalten, damit jedes Kind die Möglichkeit bekommt, das Kino als den Ort für Filmkultur kennenzulernen und zu erleben. Viele Klassen haben sich bereits angemeldet. Buchungen sind weiterhin möglich auf www.schulkinowoche.de.

Die SchulKinoWochen sind ein 2002 ins Leben gerufenes bundesweites Angebot zur Filmbildung, das VISION KINO in Kooperation mit Partnern in allen sechzehn Bundesländern organisiert. Während der zwei SchulKinoWochen können Schulklassen zu einem ermäßigten Eintrittspreis Vorstellungen in einem nahegelegenen Kino besuchen. Die im Rahmen der SchulKinoWochen angebotenen Filme lassen sich in verschiedene Unterrichtsfächer integrieren. Zu jedem Film wird ausführliches Begleitmaterial vorbereitet, das den Pädagogen kostenfrei zur Verfügung steht. Ergänzt wird das Angebot durch zahlreiche Fortbildungsmaßnahmen für Lehrkräfte. (PM)

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Christof Heyden
Christof Heydenhttps://www.erzgebirge.tv
in Chemnitz lebend, geb. 1961 in Pirna, Diplom-Kulturwissenschaftler Humboldt-Uni Berlin, seit 1993 Freier Journalist und Pressefotograf. Mailadresse: christof.heyden(at)erzgebirge.tv

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern