StartGeschichtenLeuteMit langsamer Blumenwirtschaft zur naturnahen Artenvielfalt
Freitag, 19. Juli 2024

die heimat sehen

17 C
Altenberg
17.8 C
Marienberg
18.2 C
Flöha
19.3 C
Komotau
16.9 C
Eibenstock

Mit langsamer Blumenwirtschaft zur naturnahen Artenvielfalt

Am kommenden Wochenende wird sachsenweit zum Tag des offenen Gartens eingeladen. Mit dabei ist Ina Richter, die stellvertretend für die SlowFlower-Bewegung das Interesse der Öffentlichkeit gewinnen will. Die junge Initiative will naturnahen Schnittblumenanbau fördern.

Weißenborn/Frankenberg. Über 30 im Berufsleben und Hobby engagierte Gärtner und Floristen werden zur Neuauflage des sachsenweit organisierten „Tag des offenen Gartens“ am 17. und 18. Juni 2023 ihre Pforten zu Gewächshäusern, Parzellen und Naturrefugien öffnen.

Zum Weiterlesen benötigen Sie ein Abonnement. Registrieren Sie sich bitte einmalig als Nutzer von erzgebirge.tv und wählen Sie danach eines unserer Abonnements aus. Anonyme Anmeldungen können wir leider nicht akzeptieren

Monatsabo 02,99
Halbjahresabo 14,99
(inkl. ges. Mehrwertsteuer)

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte. Am besten per Mail unter support@erzgebirge.tv.

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Christof Heyden
Christof Heydenhttps://www.erzgebirge.tv
in Chemnitz lebend, geb. 1961 in Pirna, Diplom-Kulturwissenschaftler Humboldt-Uni Berlin, seit 1993 Freier Journalist und Pressefotograf. Mailadresse: christof.heyden(at)erzgebirge.tv

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern