Welterbe nimmt Fahrt auf – Welterbe-Lok geht auf Reisen

0
106
Werbeträger auf Gleisen: Die E-Lok sorgt deutschlandweit für Interesse und rückt ie Montanregion Erzgebirge in den öffentlichen Blickpunkt. Foto: Welterbeverein/Hängekorb

Freiberg. 18 Meter lang, 80 Tonnen schwer und über 5.600 PS stark – das Welterbe Montanregion Erzgebirge e. V. hat mit einer Welterbe-Lok einen starken Werbeträger sprichwörtlich aufs Gleis gebracht. In Kooperation mit der Pressnitztalbahn GmbH wurde eine Lok der Baureihe E-145 im schicken Welterbe-Design beklebt. Seit Anfang Mai ist das Triebfahrzeug im Dienst und trägt so die Welterbe Botschaft aus dem Erzgebirge in das ganze Land.

„So wie eine Lok an der Spitze eines Zuges die treibende Kraft ist, versteht sich auch der Welterbe Montanregion Erzgebirge e. V. als Motor für die Entwicklung des Welterbes Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří“, so Frank Vogel, Landrat des Erzgebirgskreises und Vorsitzender des Welterbe Montanregion Erzgebirge e. V. „Unser Welterbe wird getragen von engagierten Ehrenamtlern und vorausschauenden Kommunalvertretern. Nur gemeinsam können wir mutige Entscheidungen für die Zukunft treffen und unser Welterbe beständig fortentwickeln. Aber wie überall braucht es eine treibende Kraft, eine Zuglok im wahrsten Sinne des Wortes.