StartAktuellesDa ist was los im Industriemuseum Chemnitz
Donnerstag, 13. Juni 2024

die heimat sehen

8.6 C
Altenberg
10.5 C
Marienberg
12.8 C
Flöha
12.1 C
Komotau
10.1 C
Eibenstock

Da ist was los im Industriemuseum Chemnitz

Chemnitz. Vom 29. Mai bis 2. Juni lädt das Industriemuseum Chemnitz zu einem Veranstaltungsmarathon ein. Auf dem Programm stehen Filmvorführungen im Rahmen des 1. Industriemuseum OPEN AIR und des Begegnungs-Projektes der Buntmacher*innen e. V., der 2. Nationale Wasserstoff Grand Prix des Fraunhofer Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU, eine Führung durch das Museumsdepot sowie ein Vortrag über die polnische Partnerstadt Łódź.

Mit einem Abend zum Thema „Ein Tag am Meer“ startet am 29. Mai, 18:30 Uhr, auf der Wiese hinter dem Parkplatz des Industriemuseums Chemnitz das „1. Industriemuseum OPEN AIR“, veranstaltet von den Partnern Kino Metropol, Firma Mario Obst Event & Messe und Industriemuseum Chemnitz und mit freundlicher Unterstützung von eins energie in sachsen.

Zum Auftakt ist die International OCEAN FILM TOUR zu Gast. Am Freitag, den 31. Mai, 18 Uhr, laden die Veranstaltungspartner zur Vorpremiere des Filmes „2unbreakable“ ein, einer Dokumentation über zwei Breaker auf ihrem Weg zu Olympia.
Fortsetzung findet das Filmprogramm am 1. Juni, 18 Uhr, wenn die European Outdoor Film Tour spektakuläre Outdoor- und Reiseabenteuer durch Europa präsentiert. Das Programm endet am 2. Juni mit zwei Filmen als Begleitprogramm zu den im Industriemuseum ausgestellten historischen Kinderfahrzeugen des Sammlers Eckart Holler und aus dem Depot Pohl-Ströher in Gelenau.

Ab 10 Uhr begeistern Elster Louis und Igel Luca Kinder ab vier Jahren mit ihrem zweiten Kinoabenteuer „Louis & Luca: Das große Käserennen“. Die Walt Disney-Produktion „Ein toller Käfer“ zeigt ab 15 Uhr einen glücklosen Rennfahrer, der vergeblich nach dem richtigen Auto sucht und Herbie, einen VW-Käfer findet, der ein Eigenleben zu führen scheint.

Karten für die Veranstaltungen sind im Vorverkauf über das Kino Metropol oder an der Abendkasse erhältlich. Neben Getränken und kinotypischen Snacks gibt es auch ein Catering vom NOMAD auf Vorbestellung: www.industriemuseum-openair.de.

Im Rahmen des Begegnungs-Projektes der Buntmacher*innen e. V. findet als Abschlussveranstaltung am 1. Juni, 10 Uhr, eine Matinee mit einer weiteren Filmvorführung im Freigelände des Industriemuseums Chemnitz statt. Der US-amerikanische Regisseur Ron Frank präsentiert erstmals in Chemnitz seinen Dokumentarfilm „The Eternal Road“. In dem Film erzählt er von der Entstehung, der Weltpremiere 1937 in New York und der Deutschlandpremiere 1999 in Chemnitz der Kurt Weill-Oper „Der Weg der Verheißung“.

Zum Internationalen Kindertag am 1. Juni treten von 9 bis 17 Uhr die besten Youngster-Piloten Deutschlands mit ihren funkgesteuerten und wasserstoffbetriebenen Racer im Maßstab 1:10 auf einer Rennstrecke in der großen Ausstellungshalle des Industriemuseums Chemnitz beim 2. Nationalen Wasserstoff Grand Prix gegeneinander an. Die Siegermannschaft der teilnehmenden elf Teams aus Chemnitz, dem Erzgebirgskreis, den Landkreisen Mittelsachsen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge darf Mitte September zum großen Weltfinale nach Anaheim in Kalifornien reisen. (PM)

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern