Lichterbögen sind Leidenschaft zweier Niedersachsen

0
225
Schwibbogen trifft Schnitzerei - unter diesem Motto steht die vom Webmuseum Oederan präsentierte Weihnachtssonderschau 2022. Schwerpunkt sind 87 Schwibbögen, die Heike und Wolfgang Lorentz aus Niedersachsen präsentieren. Dieses Exemplar aus Grünhain zählt zu 5 Arbeiten, die den beiden von Schnitzvereinen für die Dauer der Wanderausstellung zur Verfügung gestellt werden. Foto: Christof Heyden

Im Blickpunkt der Weihnachtssonderschau im Webmuseum Oederan stehen 87 Schwibbögen. Diese einzigartige Sammlung haben Heike und Wolfgang Lorentz geschaffen. Allesamt berichten sie über spezielle Kapitel der Orts- und Lebensgeschichte im Erzgebirge.

Oederan. Die beruflich in der Metallbranche tätigen Fans des hiesigen Brauchtums bauen jene Exemplare nach, die von Altenberg bis Zwickau die Ortseingänge oder -zentren zieren.

Zum Weiterlesen benötigen Sie ein Abonnement. Registrieren Sie sich bitte einmalig als Nutzer von erzgebirge.tv und wählen Sie danach eines unserer Abonnements aus.

Monatsabo 02,99 € Halbjahresabo 14,99 € (inkl. ges. Mehrwertsteuer)

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte. Am besten per Mail unter support@erzgebirge.tv.

Service
Die Weihnachtsausstellung „Schwibbogen trifft Schnitzerei“ mit Exponaten der Familie Lorentz aus Wedemark, Niedersachen und regionalen Künstler um Oederan ist vom 27.11.2022 bis 26.02.2023 zu sehen. Im Blickpunkt stehen besonders Schwibbögen der erzgebirgischen Ortseingänge und Schnitzereien.