Radweg erhält Streckenkarte

0
322
In launiger Runde versammelten sich die Akteure des Chemnitztal-Radweges am Bahnhof Taura-Markersdorf. Foto: Verband/Haslinger

Markersdorf. Der Arbeitskreis Chemnitztalradweg erstellt derzeit eine Radwanderkarte und legt dabei einen Schwerpunkt in Richtung Wechselburg und bezieht auch die Stadt Chemnitz mit ein. Dazu erfolgte bereits ein Treffen mit einer Vertreterin der Chemnitzer Wirtschafts- und Entwicklungsgesellschaft. Darüber berichtete Benjamin Schreiter, Projektmanager, zur zweiten Zusammenkunft des Verbandes.   
Der Museumsbahnhof Markersdorf konnte dabei als Versammlungsort genutzt und unter freiem Himmel interessierte Personen begrüßt werden. Thema der Runde war der aktuelle Umsetzungsstand der touristischen Erschließung im Bereich zwischen Auerswalde und Göritzhain. Dabei stand die Umsetzung des geplanten touristischen Beschilderungskonzepts und die Entwicklung von sogenannten Knotenpunkten, also Stellen, an denen PKW- und Fahrradstellplätz errichtet oder Rastmöglichkeiten geschaffen werden, zur Aussprache.

Bei der abschließenden Diskussionsrunde gab es interessante Einblicke in die Planung der Bürgerplattform Chemnitz Nord, Kirchenmusik in Wechselburg und das in Vorbereitung befindliche Bahnhofsfest am 02. und 03. Juli auf dem Museumsbahnhof in Markersdorf, wo auch der Zweckverband mit einer Gewinnspielaktion vertreten sein wird.