Im Depot Pohl Ströher dreht sich´s ums Oster-Ei

0
479
Helmut Meister aus Großniedesheim (Rheinland-Pfalz) beim Bestücken der Vitrinen – hier Eier mit Occhi-Technik von Helga Steffen. Foto: Michael Schuster

Gelenau. Alle Jahre wieder startet drei Wochen vor Karfreitag die Osterschau im Depot Pohl-Ströher. Im Blickpunkt wird u.a. die Sammlung des Kenners der Szene Helmut Meister aus Rheinland-Pfalz stehen. Er hat 200 verschiedene Eier beigesteuert, die mit textilen Materialien appliziert sind.
Darunter ist auch eine Künstlerin aus Worms vertreten, Helga Steffen, die ihn vor vielen Jahren zum Sammeln und Gestalten dieser ovalen Naturprodukte gebracht hat.

Weitere Stücke kommen von Rudolf Kombosch aus Günzburg, Bayern, Andrea Steinel, Gera und Daniela Dischereit aus Leipzig. Aus der Sammlung Pohl-Ströher sind darüber hinaus weitere, mit diversen Techniken zur Verzierung von Eiern gestalte Schmuck- und Künstlereier zu sehen.

An den Wochenenden zeigen verschiedene Künstler eigene Kreationen, demonstrieren ihre Techniken und bieten die Stücke zum Verkauf an.
Geöffnet ist immer Freitag, Sonnabend, Sonntag und an den Osterfeiertagen sowie in der Osterferienwoche in der Zeit von 10 bis 18 Uhr.