Gnadenlos – Preisgekröntes Theaterstück zum Auftakt

0
49
Die Tochter Magda des Bauern steht im Mittelpunkt der Handlung Gnadenlos. Foto: Norman Schneid

Olbernhau. Mit dem Volksstück Gnadenlos von Melanie Gieschen und gespielt vom BühnenVolk Bautzen wird am Freitag, 15.10.2021 ab 20.30 Uhr der Auftakt zum Sächsischen Amateurtheatertag im Theater Variabel in Olbernhau vollzogen.

Die Stadt der Sieben Täler ist in diesem Jahr Gastgeber dieses Formats.

Der nachfolgende Samstag ist geprägt von Proben, Einblicken und Ausblicken auf die sächsische Amateurtheaterlandschaft. Interessierte sind an diesem Tag eingeladen, sich einen Eindruck von dem vielfältigen Hobby Schauspiel zu holen.

Melanie Gieschen hat für dieses Stück im Jahr 2000 den Anna-Seghers-Preis verliehen bekommen.

Die Handlung führt auf einen heruntergekommenen Hof im abgelegenen Dorf. Seit dem Tod des Bauern und dem Schlaganfall der Bäuerin führt Tochter Magda die täglichen Geschäfte. Magda arbeitet die Schulden ab, aber um der medizinischen Versorgung der Mutter und den Ansprüchen ihres geistig zurückgebliebenen Bruders Karl gerecht zu werden, betätigt sie sich auch als Dorfhure. Eine Liebe gibt es für Magda nicht mehr, nachdem sie vor Monaten sitzengelassen wurde. Gemobbt und ausgenutzt von allen, ist ihre letzte Hoffnung der Hof, für den sie arbeitet und kämpft. Aber die Schlinge um Magdas Hals zieht sich immer enger.