42 Orte in 32 Tagen – Über-Land-Präventionstour erfolgreich beendet

0
76

Chemnitz. Die am 1. Juni 2021 im dritten Sommer gestartete Folge der Über-Land-Tour der Chemnitzer Polizei in Sachen Prävention hat am heutigen Freitag ihren erfolgreichen Abschluss auf dem Chemnitzer Neumarkt gefunden.

Mit dem Präventionsmobil tourten die Beamtinnen und Beamten an 32 Tagen in 42 Orte durch den gesamten Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Chemnitz. Vorwiegend machte das blau-silberfarbene Präventionsmobil in kleineren Kommunen Station. Binnen dieser drei Monate fuhren die Polizisten vier Stationen in Chemnitz, zwölf Stationen im Erzgebirgskreis und 26 Stationen im Landkreis Mittelsachsen an. Rund 2.600 Kilometer legten sie zurück. Neben dem Präventions-Team waren, wie in den Vorjahren auch, Bürgerpolizisten des jeweils örtlich zuständigen Polizeireviers mit dabei. Wichtig war den Beamtinnen und Beamten dabei nicht nur die kostenlose Beratung, sondern gleichzeitig neben der offensichtlichen Präsenz auch der Austausch mit Ratsuchenden.

Neu in diesem Jahr waren gemeinsame Termine mit den Berufsberatern der Polizeidirektion Chemnitz sowie mit Experten der Sparkasse Mittelsachsen. An insgesamt fünf Orten (4x Erzgebirgskreis und 1x Landkreis Mittelsachsen) warben die Berufsberater für den Polizeiberuf mit seinen 1.000 Möglichkeiten. 47mal berieten sie dabei interessierte Bürgerinnen und Bürger. Bei 14 Stationen begleitete das Filialmobil der Sparkasse Mittelsachsen das polizeiliche Präventionsmobil. Das Augenmerk der Frauen und Männer in Uniform lag besonders an diesen Tagen auf den Seniorinnen und Senioren als potenzielle Betrugsopfer, zum Beispiel beim Enkeltrick.

Während der diesjährigen Tour holten sich 1.073mal Bürgerinnen und Bürger Rat, Tipps und Hinweise bei den Polizistinnen und Polizisten am Präventionsmobil ab. 671 Bürgerinnen und Bürger erkundigten sich nach Möglichkeiten eines besseren Einbruchschutzes, mehr als 350mal konnten die Beamten Empfehlungen geben, wie man z.B. Trickdieben und -betrügern nicht auf den Leim geht. Auch Fragen rund ums Fahrrad und zum sicheren Surfen und Einkaufen im Internet wurden gestellt. Weiterhin wurden 217 weitergehende Beratungstermine vereinbart. (mg)