Holzbildhauerkunst diesmal akustisch zu erleben

0
189
Der neue Beitrag des Podcast-Projektes der Stadt Aue Bad Schlema widmet sich der Holzbildhauerkunst. Symbolbild Christof Heyden

Aue-Bad Schlema hört! – Der Kulturpodcastkanal der Stadt Aue Bad Schlema erklingt mit einer neuen Folge. Start der für jeden 1. Donnerstag im Monat geplanten Folge ist am 4. Juni.

Aue Bad Schlema. Und wieder gibt es einen Kunstbeitrag auf die Ohren. Eine neue in Corona-Zeiten entstandene Hördatei ist auf dem Kanal: https://aue-badschlema-hoert.podigee.io/ zu verfolgen.

Der neue Podcast mit Kultur zum Reinhören ist dem Holzbildhauersymposium gewidmet, welches eigentlich von 15.-19.06.2020 stattfinden sollte. „Zumindst wird es zumindest diesen Beitrag zu dieser Veranstaltung geben“, lädt Stadtsprecherin Jana Hecker zur Online-Aktion auf. „In diesem Jahr hätte man bereits zum 19. Mal im Auer Stadtgarten den Holzgestaltern bei der Arbeit über die Schulter schauen, die Fertigung der Kunstwerke verfolgen und mit den Künstlern ins Gespräch kommen können“.
Außer Mitgliedern der Künstlergruppe „exponaRt“ war in den vergangenen Jahren auch immer mal wieder ein Gastkünstler dabei. Viele Skulpturen, Spielgeräte und Bänke und Reliefs wurden in den vergangenen Jahren beim Holzbildhauersymposium gefertigt und sind im Stadtgebiet und in Einrichtungen zu bewundern.

Freigeschaltet wird die Hördatei zwischen 16:00 und 17:00 Uhr.

Bisher auch unter anderem erschienen:
Neue Glocke krönt altes Haus
Im „zoo der minis“ belauscht
Ein Wintermärchen im Mai