StartAktuellesNaturwächter für Naturschutz-Ehrenamt geehrt
Montag, 17. Juni 2024

die heimat sehen

12.4 C
Altenberg
12.9 C
Marienberg
14.2 C
Flöha
15 C
Komotau
13.4 C
Eibenstock

Naturwächter für Naturschutz-Ehrenamt geehrt

Freiberg. Mit einem Empfang unter dem Motto „Gemeinsam Natur erfahren und bewahren“ im Kulturhaus Tivoli Freiberg ehrte Mittelsachsens Landrat Dirk Neubauer um den Naturschutz verdiente Ehrenamtler und Ideengeber. Anlass bot das zehnjährige Bestehen des Projektes der jungen Naturwächter, das einst in Mittelsachsen entstand und nun im ganzen Freistaat angeboten wird.
Zu den Geehrten gehört der Initiator des Projektes und heute im Landratsamt als Referatsleiter tätige Udo Seifert. Zu weiteren ausgezeichneten Mitwirkenden der ersten Stunde zählen Dr. Sylvia Eggert, Marion Gringer, Dietmar Klein, Ute Lippmann, Angela Schubert und Kartin Seidel.

Ziel der Initiative ist es, Kinder und Jugendliche in verschiedenen Kursen Belange des Naturschutzes von der Pflanzen- bis zur Tierwelt näher zu bringen. Rund 100 Naturschutzhelfer engagieren sich in Mittelsachsen, hinzukommen Beauftragte und zahlreiche Vereine.

Zahlreiche Besucherinnen und Besucher des Treffens nahmen an einer sogenannten Naturwächterchallenge teil. Dabei wurde ein Quiz an den Ständen der Naturschutzstationen veranstaltet, die in Mittelsachsen das Projekt „Junge Naturwächter“ umsetzen. Die Sparkasse Mittelsachsen und die Sparkasse Döbeln sponserten die dortigen Preise und würdigten finanziell die Arbeit der Naturschutzstationen in Herrenhaide und Weiditz sowie den Landschaftspflegeverband Mulde/Flöha, den Naturschutzbund Freiberg und das Natur- und Freizeitzentrum Töpelwinkel.

In einem Podiumsgespräch waren stellvertretend die drei Jungen Naturwächter Claudius Gerlach, Bruno Fuhrmann und Charlie Sittner gefragt, die von ihren Erfahrungen berichteten und wie sie zu dem Programm kamen. Sie äußerten unter anderem den Wunsch, sich auch deutschlandweit Tiere anzusehen, die nicht in Sachsen heimisch sind. Simona Kahle von der Landesstiftung nannte als eines der kommenden Vorhaben Angebote für Jugendliche zu bauen und damit auch die einst interessierten Kinder länger als „Junge Naturwächter“ zu binden. (PM)

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Christof Heyden
Christof Heydenhttps://www.erzgebirge.tv
in Chemnitz lebend, geb. 1961 in Pirna, Diplom-Kulturwissenschaftler Humboldt-Uni Berlin, seit 1993 Freier Journalist und Pressefotograf. Mailadresse: christof.heyden(at)erzgebirge.tv

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern