StartAktuellesNeue Leiter der Polizeireviere in Aue und Stollberg
Montag, 26. Februar 2024

die heimat sehen

0.4 C
Altenberg
1.5 C
Marienberg
1.8 C
Flöha
1.6 C
Komotau
2.9 C
Eibenstock

Neue Leiter der Polizeireviere in Aue und Stollberg

Chemnitz. Mit Wirkung vom 1. April 2023 gibt es Personalwechsel an der Spitze von erzgebirgischen Polizeirevieren. So übernimmt Erster Polizeihauptkommissar (EPHK) André Regner die Leitung des Polizeireviers Aue. Gleichzeitig übernimmt EPHK Marek Siegel von ihm die Leitung des Polizeireviers Stollberg.

André Regner tritt damit die Nachfolge von EPHK Uwe Kuhn an, der zum 31. März 2023 in den Ruhestand verabschiedet wurde. Der 53-Jährige begann 1991 seinen Dienst bei der sächsischen Polizei. Nach vielfältigen Stationen in Polizeirevieren in Chemnitz, der Inspektion Zentrale Dienste als auch der Kriminalpolizei leitete er seit 2015 das Polizeirevier Stollberg.

Das Polizeirevier Aue ist das größte im Erzgebirgskreis. Auf einer Fläche von rund 528 km² sind die rund 130 Bediensteten des Reviers für die Sicherheit der knapp 109.000 Einwohner zuständig. Neben dem Polizeirevier in Aue-Bad Schlema gibt es noch fünf Polizeistandorte in Schwarzenberg, Schneeberg, Eibenstock, Johanngeorgenstadt und Lößnitz im Zuständigkeitsbereich.

Die Leitung des Polizeireviers Stollberg übernimmt nun Erster Polizeihauptkommissar Marek Siegel Der 52-Jährige ist seit 1990 Angehöriger der sächsischen Polizei. Neben der Bereitschaftspolizei war er in verschiedenen Positionen in mehreren Polizeirevieren sowie im Führungsstab tätig. Die vergangenen zehn Jahre nahm er die Funktion des Leiters Streifendienst im Polizeirevier Annaberg ein. Zudem vertrat er bei Abwesenheit den Revierleiter.

Der Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers Stollberg umfasst eine Fläche von rund 266 km². Die knapp 90 Bediensteten des Polizeireviers sind für die Sicherheit der etwa 78.000 Einwohner im Zuständigkeitsbereich verantwortlich. Zum Polizeirevier in Stollberg gehören ebenfalls noch vier Polizeistandorte in Oelsnitz/Erzgeb.; Zwönitz, Thalheim und Burkhardtsdorf. (ju)

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Christof Heyden
Christof Heydenhttps://www.erzgebirge.tv
in Chemnitz lebend, geb. 1961 in Pirna, Diplom-Kulturwissenschaftler Humboldt-Uni Berlin, seit 1993 Freier Journalist und Pressefotograf. Mailadresse: christof.heyden(at)erzgebirge.tv

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern