Stämme auf der Schiene statt Straße

0
129
Betriebsamkeit herrschte für 24 Stunden am Bahnhof Pockau. 21 Spezialwaggons wurden mit über 1.500 Festmeter Holz aus erzgebirgischen Revier befüllt. Foto: Christof Heyden

Erneut ist eine imposante Rohholzfuhre via Eisenbahnwaggons aus dem Erzgebirge auf Reisen gegangen. Das Forstamt Marienberg setzt beispielhaft auf Nachhaltigkeit beim Transport der 2.000 Tonnen umfassenden Lieferung und setzt auf der Fortbestand des Schienenweges.

Pockau-Lengefeld. Zum 15. Mal hat das Forstamt Marienberg den Bahnhof Pockau-Lengefeld mit seiner Gleisanbindung in diesem Jahr genutzt, die Ladung per Schienenweg zu einem Käufer abtransportieren zu lassen. Auf 21 sogenannten SNPS-Wagen wurden über 1.500 Festmeter Fichtenstämme verladen.

Zum Weiterlesen benötigen Sie ein Abonnement. Registrieren Sie sich bitte einmalig als Nutzer von erzgebirge.tv und wählen Sie danach eines unserer Abonnements aus.

Monatsabo 02,99 € Halbjahresabo 14,99 € (inkl. ges. Mehrwertsteuer)

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte. Am besten per Mail unter support@erzgebirge.tv.