Mit Eisen und Schlägel als virtuellem Werkzeug selbst Bergmann sein

0
148
Jitka Steßl und Dr. Christoph Lobinger zeigen das App-Prinzip: Während die Museumsleiterin einen sogenannten Marker hält, von denen zukünftig verschiedene im Museum und Stadtgebiet angebracht sind, richtet der Wissenschaftler das Tablet auf dieses Zeichen: Eine Software reagiert und zaubert virtuell eine Welt auf den Computerbildschirm. Da wird es die Kulisse von Dippoldiswalde zu sehen geben, wie es auch unter die Erdoberfläche geht und das Röhrensystem des Bergbaus in der Stadt nachgestellt wird. Foto: Christof Heyden

Computertechnik macht es möglich: Besucher können demnächst an einem VR-Schauplatz  mit Datenbrille und Handschuhen in die virtuelle Welt eines Bergmannes eintauchen.

Zum Weiterlesen benötigen Sie ein Abonnement. Registrieren Sie sich bitte einmalig als Nutzer von erzgebirge.tv und wählen Sie danach eines unserer Abonnements aus.

Monatsabo 02,99 € Halbjahresabo 14,99 € (inkl. ges. Mehrwertsteuer)

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte. Am besten per Mail unter support@erzgebirge.tv.