Erstes DDR-Großbauprojekt startete im Erzgebirge

0
70
Am Fuße des Bärensteins entsteht die Talsperre Cranzahl. Hier wird der Damm aufgeschüttet, die Mauer steht zum Teil. Foto: Sammlung Johannes Ullrich

Für die Chronisten Cranzahls rückt in diesen Tagen ein Jubiläum ins Augenmerk: Der Bau eines der ersten Großprojekte der noch nicht einmal gegründeten DDR.

Cranzahl. Im Juli vor 70 Jahren ist, nachdem schon ein Jahr davor Vorbereitungsarbeiten ausgeführt worden waren, mit dem Bau der Talsperre Cranzahl begonnen worden. Das sagt Johannes Ullrich und legt eine Vielzahl gesammelter Dokumente zu diesem Großbauvorhaben auf den Tisch.
Ganz im politischen Verständnis der Nachkriegsjahre habe das Objekt den Namen Talsperre der Freundschaft erhalten. „Dieses Bauwerk kann im gleichen Atemzug mit der Errichtung der Talsperre Sosa genannt werden. Diese beiden Vorhaben galten als die seinerzeit bedeutendsten Vorhaben der damals jungen DDR“, so der Erzgebirger. Und der hat beobachtet, dass bei den Mitbürgern vor allem die Geschichte der Sosaer Anlage präsenter ist.

Zum Weiterlesen benötigen Sie ein Abonnement. Registrieren Sie sich bitte einmalig als Nutzer von erzgebirge.tv und wählen Sie danach eines unserer Abonnements aus.

Monatsabo 02,99 € Halbjahresabo 14,99 € (inkl. ges. Mehrwertsteuer)

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte. Am besten per Mail unter support@erzgebirge.tv.