Die Spielzeugwelt in Oederan zu Gast

0
342

„Playmobilwelten“ heißt eine Ausstellung von Minifiguren und Kulissen der beliebten Serie.  Fast 3000 Exemplare bevölkern jetzt die Stadt des Klein Erzgebirges.

Oederan. Die Welt zu Gast in Oederan: Cowboys und Indianer, ägyptische Pharaos und Götterfiguren, Krieger der Massai und Medizinmänner, aber auch Rapunzel und Schneewittchen sind im Webmuseum der Stadt des Klein Erzgebirges eingezogen.
Ab Sonntag (7. Juli) empfangen die kunststoffgeformten Typen interessierte Schaulustige und geben kompakt einen Einblick in ein spezielles Kapitel der Spielzeuggeschichte. „Playmobilwelten“ heißt die vom Modellbauteam Chemnitz gestaltete Ausstellung.

Bis 27. Oktober ist ein generationenübergreifendes Publikum eingeladen, in eine farbenfrohe und thematisch vielgestaltige Miniaturszenerie einzutauchen. Da werden Besucher Augenzeugen von Rettungseinsätzen der Feuerwehr und Polizei, dürfen mit den Wikingern auf wellenwobende Seefahrt gehen und als Hofberichterstatter die Thronbesteigung von Märchenkönigen erleben.

Gastgeberin Ramona Metzler spielt schon einmal mit einigen Exponaten. Foto: Christof Heyden

„Nicht nur für junge Leute ein reizvolles Angebot, da werden auch Erwachsene große Augen bekommen“, freut sich Museumsleiterin Ramona Metzler über die neue Sonderausstellung in ihrem Hause.
Verblüfft dürften Gäste die Vielfalt und Detailtreue bestaunen, keine Situation, die der Hersteller nicht mit seinem Sortiment einzufangen versteht. „Es sind ganze Motivlandschaften zu sehen, so in 26 stehenden und 18 hängenden Glasvitrinen“, so Metzler. Auch mehrfaches Nachzählen wird zur schweißtreibenden Aufgabe, nahezu 3.000 Objekte finden in der Schau ihren Platz.

Auch dem fernen Afrika gilt ein spielersicher Besuch in Oederan. Foto: Christof Heyden

Für die gilt indes: Nur Anschauen, nicht anfassen. „Der Reiz dürfte sich bei den Knirpsen schon einstellen, insofern halten wir an unserem Spieltisch einige Playmobil-Figuren samt Fahrzeugen und Kulissenteilen bereit. Die Gelegenheit besteht, auch einmal handgreiflich zu werden“, hat Ramona Metzler selbst einmal lachend das Polizeimotorrad zum Pressetermin aufgetankt.
Aufgeschlossenen Spielzeugsammlern und Museumsbesuchern ist das Modellbaumteam Chemnitz ein Begriff. Seit fast zehn Jahren zeigen deren Macher ihre Sammelobjekte zu verschiedensten Ausstellungen.