Die Zicken kommen – Steinbach ist gerüstet

0
435
Einsteigen, bitte! So heißt am Sonntag, 7. August 2022, die Devise für Mensch und Tier. Auf geht es zum Ziegenwettbewerb beim Wildbachwirt. Archivfoto: Christof Heyden

Steinbach. Dieses Spektakel gibt es so nur im Erzgebirge: Vierbeiner werden planmäßig am kommenden Sonntag zur Zugfahrt einsteigen. Zum 20. Mal findet der Schönheitswettbewerb der Ziegen der Region statt. Dieses Schaulaufen findet regelmäßig an der Raststätte Wildbach des Erzgebirgszweigvereins statt. Und so ist es Brauch, dass Mensch und Tier mit der Preßnitztalbahn zum Wettbewerb anreisen. Die Zugfahrt ist dabei bereits ein erster Test der Bewerber.  

Sandra Rothe aus Arnsfeld war mit Max (42) in den Vorjahren dabei Die Tier sind anhänglich, wie Max beweist. Archiv-Foto: Christof Heyden

Vom Bahnhof Steinbach aus starten die Meckertypen auf einem extra eingestellten Plattenwagen zum Abenteuerwettbewerb ins Grüne. Gehörnt und kastriert, gecheckt und rasiert, die behaarten Models werden erneut Hunderte Schaulustige in ihren Bann zu ziehen. Der viehische Wettstreit um den das schönste Fell tragenden Vierbeiner geht am 7. August ab 13 Uhr über den Laufsteg. Bevor das Publikum per Stimmzettel abstimmt, gibt es auch sportliche Vergleiche zwischen Ziegen und Mensch.

In den Vorjahren sind bis zu 60 Ziegen aus dem Erzgebirge und unterdessen auch aus dem benachbarten Böhmen zum Schaulaufen dabei gewesen. Und: Der Sieger muss längst keine Ziegendame sein, die Jungs verstehen ebenso mit ihren Reizen zu trumpfen.

Im Vordergrund der Beginn des Ziegentreffens, die Bewerber sind mit der Preßnitztalbahn gekommen. Ziegentreffen in Steinbach an der Raststätte Wildbach. Archiv-Foto: Christof Heyden